Der Grüne Punkt erhält den Deutschen Verpackungspreis für Systalen

430
Im Kreis der strahlenden Gewinner auch Thorsten Weber vom Grünen Punkt (oberste Reihe, mit grüner Krawatte) mit dem Deutschen Verpackungspreis 2019 (Foto: Der Grüne Punkt)

Im Rahmen einer feierlichen Verleihung auf der diesjährigen Messe Fachpack in Nürnberg hat der Grüne Punkt den Deutschen Verpackungspreis 2019 in der Kategorie Neues Material entgegengenommen. Ausgezeichnet wurde der Einsatz von Systalen PRIMUS HDPE in Duschgelflaschen von Frosch Senses, die seit Mai 2019 auf dem deutschen Markt sind. Damit gibt es zum ersten Mal für ein Kosmetikprodukt eine Kunststoffverpackung, deren Rohstoff aus Kunststoffabfällen aus dem Gelben Sack und der Gelben Tonne gewonnen wurde.

„Mit dem Einsatz von Systalen in einer Kosmetikverpackung ist es gelungen, den Sprung in eine weitere große Verpackungsanwendung zu schaffen“, freut sich Dr. Markus Helftewes, Geschäftsführer Der Grüne Punkt. „Der Deutsche Verpackungspreis ist eine tolle Anerkennung dieser wichtigen Entwicklungsarbeit.“

Für die Umstellung auf 100 Prozent Recyclat aus dem Gelben Sack musste das Material geruchsneutral sowie für den konkreten Einsatz technisch geeignet und gesundheitlich unbedenklich sein. Die Verbindung von Rohstoff, Aufbereitungstechnik und Anwendung sowie die toxikologische Bewertung des Kunststoffs sind in diesem Projekt durch die enge Kooperation zwischen dem Grünen Punkt, dem Produkthersteller Werner & Mertz sowie weiteren Partnern wie Prüfinstituten und Gutachtern gelungen.

Quelle: DSD – Duales System Holding GmbH & Co. KG