Abkühlende Konjunktur – ifo Beschäftigungsbarometer sinkt weiter

1051
Quelle: ifo-Institut

Die deutschen Unternehmen planen seltener Neueinstellungen.

Das ifo Beschäftigungsbarometer ist im Juli auf 99,6  Punkte gefallen, nach 100,0 Punkten im Juni. Die sich abkühlende Konjunktur schlägt immer mehr auf den Arbeitsmarkt durch. Die Boomzeiten sind erst einmal vorbei.

Im Verarbeitenden Gewerbe ist der Arbeitsmarkt weiter schwach. Erneut berichteten mehr Industrieunternehmen, dass sie ihren Personalbestand tendenziell verkleinern wollen. Im Handel halten sich Entlassungen und Neueinstellungen in etwa die Waage. Im Bauhauptgewerbe und dem Dienstleistungssektor sind weiter Neueinstellungen geplant. Bei den Dienstleistern jedoch weniger stark als zuletzt.

Quelle: ifo Institut