MatVanced: Kunststoffregranulate – homogen und von konstant hoher Qualität

845
Bild: MatVanced

Die Recyclingkunststoffe des belgischen Unternehmens können zur Herstellung von technischen Formteilen eingesetzt werden. Das Know-how entstammt einer langjährigen Produkt-, Vertriebs- und Führungserfahrung in der kunststofferzeugenden Industrie.

Zur technischen Umsetzung wurde eine Compoundier-Anlage installiert, die aus inhomogener Eingangsware bis zu 24 Tonnen große, komplett homogene Granulat-Chargen erzeugen kann. Die Anlage reagiert dabei auf schwankende Eingangsqualitäten und stellt sicher, dass Folgechargen dieselben Eigenschaften haben wie die vorangegangenen.

Produktionshalle von MatVanced (Foto: MatVanced)

In der Produktion wird nicht nur allgemein recycelter Kunststoff eingesetzt, sondern auch die Ausschusserzeugnisse der Kunden werden in den Produktkreislauf zurückgeführt: als hochwertiges Regranulat, in der Stabilität der Eigenschaften absolut vergleichbar mit primären Kunststoffen, versichert MatVanced. Gemeinsam mit seinen Geschäftspartnern entwickelt das Unternehmen somit einen individuell auf die Bedürfnisse zugeschnittenen Materialkreislauf: vom Einsammeln der Produktionsabfälle über das Bündeln, Mahlen und Regranulieren der Chargen bis zur Wiederkehr in den Wareneingang als hochwertiger Kunststoff. Effizient und kostengünstig wird dabei auch der individuell angefallene Materialausschuss zu homogenen Granulat-Chargen mit konstant hoher Qualität.

Die Polyethylen-Typen sind gekennzeichnet durch Fließindex und Dichte – und damit durch die Steifigkeit. Ihre Eigenschaften sind speziell abgestimmt auf Einsatzgebiete wie allgemeinen Spritzguss, Spritzguss von großen Teilen wie Kisten, Mülltonnen und Paletten, Extrusion von Rohren, Profilen und Platten sowie Blasformen von mittel- und großvolumigen Behälterserien.

Quelle: MatVanced

Anzeige