Anzeige

KfW investiert eine Milliarde Euro in strategische Rohstoffprojekte bis 2028

VDM begrüßt Förderbeschluss.

Der Verband Deutscher Metallhändler und Recycler e.V. (VDM) begrüßt die kürzlich getroffene Entscheidung des Haushaltsausschusses der Ampelkoalition, bei der beschlossen wurde, dass sich die staatliche Förderbank KfW künftig direkt an strategischen Rohstoffprojekten beteiligen wird. Für den Zeitraum von 2024 bis 2028 wird die KfW rund eine Milliarde Euro Eigenkapital für diese Projekte bereitstellen.

Der VDM betont, dass diese Förderung eine wichtige Unterstützung für den Bereich des Batterierecyclings und der Behandlung der sogenannten Schwarzmasse sein kann, die bei der Aufbereitung von Batterien übrig bleibt und kritische Metalle wie Kobalt und Nickel enthält. Der Aufbau von Anlagen zur Aufbereitung dieses komplexen Materials ist ein wichtiger Schritt, um die Kreislaufwirtschaft voranzutreiben und die Versorgungssicherheit mit kritischen Metallen zu gewährleisten, so der VDM.

Quelle: VDM

KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Schlagzeilen

Anzeige

Fachmagazin EU-Recycling

Translation