Einbruchschutz: Protection One schafft eine der modernsten Leitstellen Deutschlands

1794
Sylke Mokrus, Geschäftsführerin von Protection One, Ralf Linde, Niederlassungsleiter Büro- und Schulgebäude Rhein-Ruhr bei Goldbeck, und Matthias Dötsch, geschäftsführender Gesellschafter der Complemus Real Estate, feierten gemeinsam das Richtfest (Foto: © Complemus Real Estate GmbH)

Einbrecher und Diebe gehen immer systematischer vor. Um sie zu stoppen, sind modernste Technik und bestens geschultes Personal gefragt. Mit dem neuen Headoffice an der Rheinpromenade in Monheim errichtet Protection One jetzt einen der innovativsten Standorte für Sicherheitsdienstleister in Deutschland.

Das derzeit in Meerbusch ansässige Unternehmen feierte gestern das Richtfest des Neubaus – ein wichtiger Schritt auf dem Wachstumskurs des Marktführers der 24h-Fernüberwachung mit Echtzeit-Intervention. Im Sommer 2022 bezieht Protection One – seit kurzem ein Unternehmen der Securitas-Gruppe – sein neues Headoffice, das mit einer technologisch anspruchsvollen Notruf- und Serviceleitstelle ausgestattet ist und beste Bedingungen für die neuen Arbeitswelten der Sicherheitsbranche schafft.

Die Leitstelle wird bei Protection One als „Herzstück der Dienstleistung“ bezeichnet. Dringt eine unbefugte Person in ein von Protection One fernüberwachtes Objekt ein, reagieren die Wachhabenden der 24/7 besetzten Notruf- und Serviceleitstelle in Sekundenschnelle und sprechen den Täter lautstark an, sodass dieser die Flucht ergreift. Diese Methode zeigt erhebliche Wirksamkeit: In 97,3 Prozent aller Fälle wird bei Echteinbrüchen ein nennenswerter Schaden verhindert – so das unabhängige Audit der DQS GmbH.

„Unsere aktuelle Leitstelle erfüllt alle notwendigen Anforderungen und ist mehrfach zertifiziert. Dennoch sehen wir durch den Umzug nach Monheim die Chance, neue Maßstäbe zu setzen und eine der modernsten Leitstellen Deutschlands zu schaffen“, erklärt Angelika Riemann, Leiterin des Kundenservice und der Notruf- und Serviceleitstelle. In Kombination mit der bisherigen Leitstelle in Meerbusch, die weiterhin bestehen bleibt, entsteht so ein Leitstellenverbund. „Mit dem Umzug nach Monheim bieten wir unseren Mitarbeitern auf nun 3.500 Quadratmetern eine noch modernere und attraktivere Arbeitsumgebung. Außerdem bieten die neuen Räumlichkeiten Platz für neue Mitarbeiter und technologisches Wachstum“, fügt Sylke Mokrus, Geschäftsführerin von Protection One, hinzu.

Protection One erweitert als ganzheitlich aufgestellter Sicherheitsdienstleister seit Jahren stetig sein Produktportfolio. Neben dem klassischen Live-Einbruchschutz bietet Protection One unter anderen Lösungen für Brandschutz, cloudbasierte Schließsysteme und virtuelle Wächterrundgänge. Alle Dienstleistungen basieren auf dem Prinzip der Echtzeitreaktion durch die Notruf- und Serviceleitstelle. Protection One vereint so automatisierte, digitale und intelligente Prozesse mit höchsten Sicherheitsstandards und bestem Kundenservice – das neue Headoffice erfüllt dafür alle Voraussetzungen.

Das Quartier, das aus fünf Gebäudeabschnitten besteht, wird von der Complemus Real Estate GmbH errichtet. Protection One teilt es sich mit OXEA und der Goldbeck West GmbH. Als Generalunternehmer fungierte das führende deutsche Bauunternehmen Goldbeck. Ralf Linde, Niederlassungsleiter Büro- und Schulgebäude Rhein-Ruhr bei Goldbeck, erläutert: „Das Gebäude wurde durch Goldbeck entworfen und wird nun zügig realisiert. Für uns ist es ein besonderes Projekt, da wir quasi vor unserer Haustür bauen und eine weitere Lücke in diesem Büropark schließen dürfen, wie schon viele andere zuvor.“ Alle Projektpartner sind sich der Attraktivität des Wirtschaftsstandorts Monheim bewusst. Matthias Dötsch, geschäftsführender Gesellschafter der Complemus Real Estate, erklärt warum: „Uns war schon früh klar, dass Monheim ein attraktiver Gewerbestandort ist: Zahlreiche erfolgreiche und weit über die Grenzen von NRW bekannte Unternehmen haben sich hier bereits angesiedelt.“ Protection One ist ab Sommer 2022 nun eines davon und verspricht sich einen weiteren Wachstumsschub.

Quelle: Protection One GmbH