IT-Unternehmen sensis stellt Tras-O-Graph auf der IFAT vor

785
Foto: sensis GmbH

Bei Antworten auf Fragen der Digitalisierung lohnt der individuelle Blick in das jeweilige Unternehmen, sei es für gewerbliche, kommunale oder anlagenspezifische Abfallwirtschaftsprozesse.

Bei diesem Blick nach innen unterstützt sensis seine Kunden mit dem neu entwickelten Tras-O-Graph. Das Online-Analyse-Tool ist ein aufschlussreiches wie anwenderfreundliches Online-Analyse-Tool, mit dem sich der Digitalisierungs-Optimierungsbedarf von Unternehmen herausfinden lässt. Um die Handhabung und Nutzung des Tras-O-Graph möglichst komfortabel, übersichtlich und somit einfach zu halten, ist seine Struktur für drei Bereiche individuell angepasst worden: für die Prozesse bei gewerblichen, kommunalen und Anlagen-Abfallwirtschaftskunden.

Digitale Stärken und Schwächen erkennen

Selbst, wenn der Optimierungsbedarf für mehr digitalisierte Prozesse in dem einen oder anderen Geschäftsbereich sehr hoch ausfallen sollte, muss das nicht gleich mit Aktionismus oder nach dem Gießkannen-Prinzip beantwortet werden. Das mit dem Tras-O-Graph erstellte Digitalisierungs-Profil hilft jedoch dabei, jene Umstellungen von analog auf digital vorzunehmen, die Unternehmens-Prozesse einfacher und schneller machen, Arbeitszeit und Ressourcen sparen und mehr Transparenz gegenüber Kunden, Lieferanten oder Behörden bieten.

Der Tras-O-Graph ist also nicht nur ein Analyse-Tool. Er unterstützt und bereichert die Beratungs- und Lösungsleistungen von sensis für seine Kunden, weil er für das Thema Digitalisierung im Unternehmen sensibilisiert, die Annäherung und Beschäftigung mit dem Thema auf griffige Weise erleichtert. Das IT-Unternehmen wird ihn künftig als festen Bestandteil seines Consulting-Workshops und bei der Erarbeitung von Roadmaps einsetzen. Auf der IFAT ist sensis in Halle A5, Stand 353 vertreten.

Quelle: sensis GmbH

Anzeige