Anzeige

Carbios und Tomra Textiles vereinen Kräfte

Die beiden Unternehmen geben die Unterzeichnung einer Vereinbarung bekannt. Ziel der Zusammenarbeit ist es, Textilabfälle in Nordeuropa effizient zu sammeln, zu sortieren, aufzubereiten und zu recyceln.

Dabei soll die enzymatische Depolymerisationstechnologie von Carbios in ihrer ersten kommerziellen Anlage zum Einsatz kommen, die derzeit in Longlaville, Frankreich gebaut wird. Die daraus gewonnenen Monomere werden zur Herstellung von recycelten Polyesterfasern (rPET) verwendet, wodurch der Kreislauf für Polyestertextilien geschlossen werden soll.

Tomra Textiles hat es sich zur Aufgabe gemacht, Sortieranlagen für Textilien zu entwickeln und zu skalieren. Im Rahmen dieser Partnerschaftsvereinbarung wird das Unternehmen der Tomra-Gruppe spezifische, umsetzbare Maßnahmen erforschen, um die Aufbereitung von Post-Verbraucher-Polyesterabfällen für das Biorecycling gemäß den Spezifikationen von Carbios zu ermöglichen.

Bei der Biorecycling-Technologie von Carbios werden Polyesterfasern mit Hilfe von Enzymen in ihre Grundbestandteile aufgespalten, die dann zur Herstellung hochwertiger recycelter PET-Materialien wie Fasern für die Textilindustrie verwendet werden. Dabei wird der aktuell schwierig zu recycelnde PET-Anteil von Polyester-Textilabfällen dem Biorecycling zugeführt.

Quelle: Carbios und Tomra (Gemeinsame Pressemitteilung)

KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Schlagzeilen

Anzeige

Fachmagazin EU-Recycling

Translation