Anzeige

EU-Recycling Ausgabe 05/2022: „Die großen Herausforderungen gemeinsam angehen“

Es gab viel zu tun! Auch um alle Presseeinladungen zu beantworten, war in den letzten Wochen leider keine Zeit, und in der Tat konnte ich mich erst nach Ostern zu den Konferenzen der IFAT 2022 anmelden und mit Ausstellern und Messe-Besuchern Treffen vereinbaren.

Ein starker Branchenauftritt mit Nachholeffekt kündigt sich an. Nach dem pandemiebedingten Ausfall der IFAT vor zwei Jahren freuen sich die Aussteller auf den persönlichen Austausch mit Kunden und Interessenten und neue Geschäftskontakte. Die Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft vom 30. Mai bis 3. Juni 2022 in München bringt Entscheider, Experten und Marktakteure aus 50 Ländern zusammen, um die großen Herausforderungen unserer Zeit – in Sachen Klima- und Ressourcenschutz – gemeinsam anzugehen. Neben Live-Demoshows von innovativen Technologielösungen hat das Event des Jahres auch wieder ein breitgefächertes Tagungsprogramm zu bieten.

Großen Herausforderungen muss sich auch die Altpapierbranche stellen. Das machte der Internationale bvse-Altpapiertag am 24. März in Berlin deutlich. Der Altpapiermarkt ist im Umbruch – und vermag es dennoch, sich schwierigen Situationen anzupassen. Drohende Exportbeschränkungen, das geänderte Konsumverhalten, die Digitalisierung, die Corona-Auswirkungen, die noch nicht absehbaren Folgen des Containerstaus in Shanghai und nicht zuletzt der furchtbare Krieg in der Ukraine belasten die Wirtschaft und den Rohstoffhandel. Dabei ist die globale Papierindustrie aufgrund der gesteigerten Nachfrage nach faserbasierten Verpackungen immer noch auf Wachstumskurs.

Mit dem Versorgungsengpass bei grafischen Altpapieren befasste sich unter anderem das INGEDE-Symposium am 9. März in München. Der Verbrauch und damit die Verfügbarkeit grafischer Produkte nehmen seit vielen Jahren kontinuierlich ab. Gleichzeitig werden weiße Recyclingfasern zunehmend nicht nur in grafischen Produkten genutzt.

Vor Engpässen bei der Verfügbarkeit von Rezyklaten steht auch die Kunststoffindustrie. Welche fortschrittlichen Technologien Recycler und Materialsortieranlagen einsetzen, um recycelte Materialien für hochwertige Kunststoffanwendungen zu produzieren und ihre Geschäftsmöglichkeiten zu erweitern, zeigt der Titelstory-Beitrag von TOMRA Recycling.

Wir wünschen Ihnen eine nützliche Lektüre und erfolgreiche IFAT 2022!
Ihr Marc Szombathy (Chefredakteur)

→ Jetzt die Ausgabe als Blätterseiten ansehen oder die PDF-Datei laden.

Quelle: MSV Gmbh / EU-Recycling

KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Schlagzeilen

Anzeige

Fachmagazin EU-Recycling

Translation