Anzeige

Spendenaufruf: Recycler und Entsorger gemeinsam für die Ukraine

Viele Mitgliedsunternehmen im bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung und deren Mitarbeiter haben bereits schnell und unbürokratisch eigene Hilfsaktionen auf die Beine gestellt. Doch jeder weitere Tag bringt weiteres Leid. Daher darf diese Welle der Hilfsbereitschaft nicht enden. Die vom bvse ins Leben gerufene Spendenaktion will weiter unterstützen.

Eric Rehbock (Foto: bvse)

Der Krieg in der Ukraine und die damit einhergehende humanitäre Katastrophe macht uns tief betroffen und geht uns alle an. Die Spendenplattform der Aktion medeor engagiert sich als „Notapotheke der Welt“ seit mehr als 50 Jahren dafür, dass Medikamente, Medizintechnik, humanitäre und Katastrophen-Hilfe gezielt dort ankommt, wo sie dringend benötigt wird. Die Organisation steht im ständigen Kontakt mit Krankenhäusern in der Ukraine, kennt den Bedarf und verfügt über das notwendige Know-how sowie entsprechende Logistik, damit Ihre Spende auch ankommt.

„Wir möchten alle Mitgliedsunternehmen, deren Mitarbeiter und Geschäftspartner bitten, unsere Spendenaktion hier zu unterstützen und als Multiplikatoren dafür auch in ihrem Umkreis dafür zu werben, damit wir im besten Fall noch über unser Spendenziel hinausschießen. Vielen Dank, für Ihre Unterstützung!“

Eric Rehbock, Hauptgeschäftsführer bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung.

Quelle: bvse

Anzeige
Anzeige

KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Schlagzeilen

Anzeige

Fachmagazin EU-Recycling

Translation