PACCOR schafft „Digitales Ökosystem“ zur Sicherstellung der Kreislaufwirtschaft

795
Foto: PACCOR

Kunststoffverpackungen sorgen dafür, dass Lebensmittel über weite Strecken transportiert werden können, länger in den Regalen verbleiben und keine großen Mengen an Lebensmitteln in den Abfall gelangen. Für PACCOR ist die Aufklärung über den Wert von Kunststoff und die Erleichterung des Recyclings für die Verbraucher eine der wichtigsten Aufgaben.

Aus diesem Grund führt PACCOR eine technische Lösung ein, die allen Teilnehmern der Wertschöpfungskette einen weltweiten Zugriff auf die Produktdaten von PACCOR ermöglicht. Voraussetzung dafür ist ein digitales Wasserzeichen auf der Verpackung in Kombination mit der Cloud-Lösung von PACCOR. Diese Weltpremiere wird auf der Fachpack in Nürnberg erstmals in einer Demo-Version präsentiert.

PACCOR Cloud Solutions (PCS) ist eine Datenbank, die Recycling ermöglicht. Die Verpackungslösungen des Unternehmens mit digitalem Wasserzeichen können gescannt und spezifische Produktinformationen können überall mit Hilfe intelligenter Identifikationssysteme gelesen werden. Eine solche Lösung bietet Vorteile für alle beteiligten Akteure. Lebensmittelhersteller können lebensmittelspezifische Informationen wie Abfülldatum und -ort, Nährwerte usw. hinzufügen. Einzelhändler können die neuen, vollflächigen Wasserzeichen an den Kassen schneller scannen.

Abfallentsorgungsunternehmen können bei der Sortierung zwischen Lebensmittel- und Nichtlebensmittelverpackungen unterscheiden. Endverbraucher, die verpackte Lebensmittel kaufen wollen, können durch das Scannen des Wasserzeichens die genauen Eigenschaften der Verpackung und ihren Inhalt erkennen, was nicht nur über den richtigen Recyclingweg, sondern auch über das Lebensmittel selbst informiert. Durch die Nutzung einer speziellen PACCOR-App werden noch viel mehr Informationen bereitgestellt. Neben Verpackungs- und Produktmerkmalen werden auch Informationen zu Transportwegen, Verkaufspreisen, Rabatten, Menüempfehlungen usw. bereitgestellt. Der digitale Code auf der Verpackung schließlich gibt nicht nur Auskunft über alle Details des Produkts, sondern dient auch dem Schutz des wirtschaftlichen Wertes, da er Fälschungen von Markenprodukten verhindert. Mit dem digitalen Wasserzeichen lässt sich die Herkunft eines Produkts jederzeit und an jedem Ort nachvollziehen.

“Sprechende Kunststoffverpackungen verwandeln Kunststoffabfälle in Talking Waste™, einen wertvollen Rohstoff. Derzeit werden nur etwa 25 % der Kunststoffverpackungen recycelt. Der Rest wird verbrannt und landet leider zum Teil auch in der Umwelt“, erklärt Nicolas Lorenz, CCO von PACCOR. „Gemeinsam mit Digimarc haben wir den Kunststoffverpackungen eine Stimme gegeben, die es uns ermöglicht, 100 % aller gebrauchten Kunststoffverpackungen in einem geschlossenen Recyclingkreislauf zu verwerten. So wird Kunststoff intelligent und zu einem wertvollen Rohstoff.“

PACCOR wird das „digitale Ökosystem“ zum Abrufen aller erforderlichen Informationen bereitstellen. Das System besteht aus einer Datenbank, den Wasserzeichen von Digimarc und dem Informationsabruf.

“Als First Mover sind wir stolz darauf, das Ergebnis der harten Arbeit auf der Fachpack präsentieren zu können. Die mobile App ist ein erster Schritt in dieses neue digitale Ökosystem“, sagt Nicolas Lorenz abschließend.

Quelle: PACCOR

Anzeige