Das AZuR-Netzwerk vergrößert sich – Tyromer ist neuer Partner

1024
Altreifen-Sammelcontainer (Foto: Petra Hoeß, Fabion Markt + Medien / abfallbild.de)

Das niederländische Unternehmen Tyromer Europe B.V. hat sich der Initiative für Altreifen-Recycling angeschlossen. Tyromer hat eine Technologie zum Entvulkanisieren von Altgummi erfunden, bei der TDP (Tire-Derived Polymer) gewonnen wird. Das recycelte Material TDP kann für die Herstellung neuer Gummiprodukte genutzt werden. Mit der Zusammenarbeit will AZuR das internationale Netz weiter ausbauen.

Tyromer Europe B.V. mit Sitz im niederländischen Arnhem gehört zum kanadischen Unternehmen Tyromer Inc., das von der Universität Waterloo gegründet wurde. Costas Tzoganakis, Professor im Fachbereich Chemieingenieurwesen, hat dort eine eigene Technologie zur Entvulkanisierung von Altgummi entwickelt. Dieses patentierte Verfahren wandelt Kautschuk in ein Polymer um, das in die Produktion von neuen Reifen und anderen Gummianwendungen zurückgeführt werden kann. Das Unternehmen hat zwei Produktionsanlagen in Kanada und ist jetzt mit Tyromer Europe B.V. auch in Europa aktiv. Mit seinem innovativen Produkt TDP konnte das Unternehmen 2018 bereits den Sustainability Leadership Award der Business Intelligence Group (BIG) gewinnen. Das Material TDP soll noch in diesem Jahr auf den Markt kommen.

AZuR (Allianz Zukunft Reifen), das Innovationsforum Altreifen-Recycling, besteht derzeit aus 37 Unternehmen, Verbänden, Organisationen und Forschungseinrichtungen, die alle einen Bezug zum Thema Reifen haben. Das Netzwerk sucht ständig nach neuen Möglichkeiten und Ideen, Altreifen möglichst zu 100 Prozent dem Wertstoffkreislauf zuzuführen. Der neue AZuR-Partner Tyromer treibt ein neues Verfahren der Entvulkanisierung voran, das Ressourcen schont, kostengünstig ist und sich schon bald in der Reifenindustrie etablieren könnte. Der Zusammenschluss im AZuR-Netzwerk ermöglicht den internationalen Partnern, Synergien zu nutzen und zukunftsweisende, umweltverträgliche und finanziell tragfähige Lösungen für die Verwertung von Altreifen zu finden.

Quelle: CGW GmbH

Anzeige