Recyclingfähigkeit von Verpackungen: Kooperation von Reclay Group und TÜV Süd

1414
Verpackungsabfälle (Foto: Harald Heinritz / abfallbild.de)

Webinare und Online-Vorträge sind gerade in dieser Zeit eine willkommene Abwechslung im Home-Office-Alltag. Wie produktiv ein solches Online-Event sein kann, zeigten am 11. März der TÜV Süd und die Kölner Reclay Group in ihrem gemeinsamen Online-Vortrag „Zertifizierung der Recyclingfähigkeit von Verpackungen“.

Dank der Teilnahme von über 230 Interessierten, darunter Unternehmens-Vertreter und Fachjournalisten, wurde der spannende Vortrag zu einer interaktiven Veranstaltung, bei der keine Frage offenblieb. Dabei im Fokus: Wie können Unternehmen heute bei der Verpackungsentwicklung nachhaltig handeln und so auch die bereits geltenden Gesetze und Vorschriften berücksichtigen und umsetzen? Denn nicht nur in Deutschland gilt bereits das Verpackungsgesetz, das Systeme dazu verpflichtet, Materialien und Materialkombinationen zu fördern, die zu einem möglichst hohen Teil recycelt werden können. Auch in Europa haben einige Länder Regelungen auf den Weg gebracht und die EU selbst hat das Ziel, dass alle in Verkehr gebrachten Kunststoffverpackungen bis 2030 wiederverwendet oder recycelt werden können.

Die Konsequenz ist daher nur logisch:

Eine strategische Kooperation des TÜV Süd mit langjähriger Erfahrung im Bereich Auditierung, Zertifizierung und Erstellung von Standards sowie der Reclay Group, einem international tätigen Dienstleister im Bereich Recycling und Wertstoffmanagement.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen:

Mit circulate certify by TÜV Süd & Reclay Group haben Hersteller und Unternehmen die Möglichkeit, die Recyclingfähigkeit einer Verkaufsverpackung nicht nur bewerten, sondern auch zertifizieren zu lassen. Dazu wird von einem Reclay Group Expertenteam ein digitaler Zwilling einer Verpackung mit all seinen notwendigen, detaillierten Komponenten erstellt und auf Basis des Mindeststandards der ZSVR bewertet. Mithilfe des Ergebnisses kann im Anschluss die entsprechende Verpackung vom TÜV Süd zertifiziert und mit einem Prüfzeichen versehen werden. Und somit können alle davon profitieren: Hersteller, Konsumenten und Umwelt.

Quelle: Reclay Group und TÜV Süd

Anzeige