Gärrückstände aus Biogasanlagen pflanzenbaulich verwerten

1001
Biogasanlage (Foto: Pixabay)

Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe veröffentlicht Tagungsband.

Nährstoffüberschüsse in Veredelungsregionen und die jüngsten Änderungen der Düngeverordnung stellen Biogasanlagenbetreiber und tierhaltende Landwirte vor immer größere Herausforderungen. Im Umgang mit Wirtschaftsdüngern und Gärprodukten steigt deshalb der Bedarf an neuen Lösungen für Aufbereitung, Handling und die bedarfsgerechte Ausbringung.

Diese Ansätze fasst der jetzt vorliegende Tagungsband zur 4. Fachtagung „Pflanzenbauliche Verwertung von Gärrückständen aus Biogasanlagen“ zusammen, den die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) jetzt herausgibt. Experten aus Wissenschaft und Praxis präsentieren darin ihre Lösungen und Konzepte, um künftig den steigenden Anforderungen an das Gärresthandling gerecht zu werden, die Nährstoffe im Kreislauf zu halten und nicht längerfristig in den Boden oder in die Luft zu verlagern.

Der Tagungsband ist in der Schriftenreihe „Gülzower Fachgespräche“ erschienen und steht zum Download zur Verfügung.

Quelle: Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR)

Anzeige