Kampagne #brennpunktbatterie informiert auf der VBS-Mitgliederversammlung

897
Foto: Marc Szombathy /Recyclingportal.eu

Der Verband der Bayerischen Entsorgungsunternehmen e. V. (VBS) hielt am 16. Oktober 2020 seine Mitgliederversammlung ab. Ein Thema war dabei die aktuelle Kampagne #brennpunktbatterie, mit der BDE und VBS auf die Brandgefahr durch falsch entsorgte Lithium-Akkus aufmerksam machen wollen.

VBS-Präsident Otto Heinz blickt zufrieden auf die laufende Kampagne: „Lithium-Akkus und -Batterien sind im wahrsten Sinne des Wortes brandgefährlich. Jede zweite Altbatterie in Smartphones, Spielzeug und anderen Elektrogeräten wird leider immer noch falsch entsorgt. Daher leistet unsere Kampagne #brennpunktbatterie wichtige Aufklärungsarbeit beim Bürger – gleichwohl bleibt die Politik gefordert, Maßnahmen zu ergreifen, damit deutlich mehr alte Akkus und Batterien regulär erfasst werden!“

Vizepräsident Rainer Hofmann wurde von der Mitgliederversammlung einstimmig in seinem Amt bestätigt. In den erweiterten Vorstand wurden gewählt: Reinhard Büchl jun., Michael Buchheit, Frank Gärtner, Matthias Harms und Markus Wittmann. Ferner standen die Regionssprecherwahlen auf der Tagesordnung. Gewählt wurden die Sprecher der Regionen München/Oberbayern (Rupert Bittl), Schwaben (Werner Knittel), Niederbayern/Oberpfalz (Carolin Wolf und Dieter Pöppel) und Franken (Tanja Werner- Völker).

Quelle: Verband der Bayerischen Entsorgungsunternehmen e.V. (VBS)

Anzeige