Andritz liefert Stoffaufbereitungslinie an chinesischen Papierhersteller

790
Andritz ModuScreen HBE Sortierer (Foto: © Andritz)

Der internationale Technologiekonzern Andritz erhielt von Kookil Paper (Zhangjiagang) Limited Corporation den Auftrag zur Lieferung einer kompletten Stoffaufbereitungslinie samt Konstantteil, Ausschussaufbereitung und Faserrückgewinnung für die Anlage in Zhangjiagang, Provinz Jiangsu, China.

Kookil Paper (Zhangjiagang) wurde 2003 gegründet und ist ein bedeutender südkoreanischer Papierhersteller mit Niederlassung in China. Das Unternehmen ist auf die Produktion von unterschiedlichen Spezialpapieren fokussiert.

Die Kapazität des Systems von Andritz liegt bei 305 Tagestonnen ofentrocken. Die Inbetriebnahme ist für das erste Quartal 2021 geplant. Die neue Linie wird Marktzellstoffballen aus NBKP (Needle Bleached Kraft Pulp) und LBKP (Leaf Bleached Kraft Pulp) zur Produktion von Spezialpapieren, Lebensmittelverpackungen sowie Foto- und speziellen Druckpapier verarbeiten.

Die Zellstoffballen werden in einem FibreSolve-FSV Pulper bei niedrigem spezifischem Energieverbrauch aufgelöst. Das innovative Rotordesign gewährleistet optimale Rotoreinwirkung und intensive Reibung im Faserstoff, ohne die Fasern zu beschädigen. Vier TwinFlo-Doppelscheibenrefiner schaffen ausgezeichnete Fasereigenschaften hinsichtlich Faserlänge und Fibrillierung, informiert Andritz.

Der Konstantteil erlaubt schnellen Sortenwechsel und wird mit einem ShortFlow-Entlüftungssystem ausgerüstet. Dieses besteht aus vier ModuScreen-HBE Stoffauflauf-Sortierern zur Reinigung von Fasersuspension und Verdünnungswasser, einem Siebwasser-Entlüfter zum effizienten Entfernen von Luftbläschen und einer Vakuumpumpe. Die ShortFlow-Entlüftung zeichnet sich vor allem durch geringen Platzbedarf aus und trägt wesentlich zu geringeren Energie- und Investitionskosten bei.

Die Ausschussaufbereitung und das Faserrückgewinnungssystem mit einem Saveall-Scheibenfilter komplettieren den Lieferumfang.

Quelle: Andritz