Abfallrechtliche Nachweisführung: Axians eWaste führt elektronische Fernsignatur ein

1109
Bild: Axians eWaste GmbH

Verbunden ist die Möglichkeit, eANV Dokumente per Link in einer E-Mail zu versenden, zu bearbeiten und zu signieren. Alles ganz ohne Signaturkarte und Kartenleser.

Damit unterstützt Axians eWaste die aktuellen Regelungen des Bundesumweltministeriums, das übergangsweise auf persönliche Unterschriften bei (den) sogenannten Übernahmescheinen verzichtet, um Infektionsrisiken zu minimieren. Denn mit der Fernsignatur und eANVweblink kann unabhängig von jedem eANV-System ein rechtssicherer und vollkommen mobiler Workflow ohne Personenkontakt oder Kontakt zu fremden Kartenlesern erfolgen.

Gemäß dem Umweltministerium müssen im Rahmen der abfallrechtlichen Nachweisführung, insbesondere in den Fällen der Sammelentsorgung, sogenannte Übernahmescheine geführt werden. Falls die Nachweisführung nicht elektronisch erfolgt, müssen Abfallerzeuger, Beförderer und Abfallentsorger diese händisch unterschreiben. In der Regel ist hierbei ein persönlicher Kontakt beziehungsweise ein Kontakt zu einem Kartenleser erforderlich, weshalb derzeit übergangsweise auf die persönliche bzw. elektronische Signatur verzichtet wird. Das ist begrüßenswert, schafft aber einen rechtsfreien Raum: wie derzeit, bei dem ohne schriftliche Bestätigung zugestellten Paket vor der Tür, ist der Nachweis dann jedoch nicht mehr 100 Prozent nachverfolgbar und rechtssicher.

Um diese Rechtslücke zu schließen, hat Axians eWaste nun einen Weblink in Kombination mit dem eANVportal und der Fernsignatur eingeführt. Die Beteiligten können so eANV-Dokumente über den Weblink via E-Mail austauschen. Mit Klick auf diesen Link können diese Dokumente dann mit dem persönlichen Mobiltelefon des Signierenden (das Endgerät erzeugt ein einmaliges Kennwort „OTP -one-time password“ und dient als Ersatz für Signaturkarte und Kartenleser) rechtssicher signieren. Der Clou: Weblink und Fernsignatur können vollkommen systemübergreifend genutzt werden. Sie funktionieren für alle gängigen Browser und Endgeräte, wie Smartphones oder Tablets – sowohl für Android als auch iOS Betriebssysteme.

Die Vision von Axians eWaste ist es, die Abfallwirtschaft zu digitalisieren und wirtschaftlich zu machen. Mit dieser praktikablen und rechtssicheren Lösung wurde schnell und flexibel reagiert, um auch in schwierigen Zeiten Lösungen zu generieren, die allen Beteiligten entlang der Entsorgungskette helfen. Axians eWaste war es daher besonders wichtig, eine systemunabhängige Lösung bereitzustellen.

Mit eANVweblink ist es möglich, Dokumente über E-Mail eANV-systemunabhängig zwischen Partnern auszutauschen und zu signieren. eANVportal kümmert sich dann im Anschluss um die Verteilung der Dokumente in die jeweiligen Systeme der Beteiligten, automatisiert über die Zentrale Koordinierungsstelle der Länder (ZKS). Ein Teilnehmer übernimmt die Verwaltung der Dokumente und koordiniert dann beispielsweise die Signaturreihenfolge. Verzögerungen und Fehler, die bisher durch die Kommunikation mit Fremdsoftware entstanden sind, werden dadurch zukünftig vermieden.

Die elektronische Fernsignatur samt eANVweblink ist ab Version 4.03 des eANVportals nutzbar und ab Mai 2020 verfügbar.

Quelle: Axians eWaste GmbH

Anzeige