Berufskraftfahrerqualifikation: Schulungen in Zeiten der Pandemie

690
Bildquelle: AKT Akademie für Kommunalfahrzeugtechnik GmbH

Ab Mai oder Juni sind wieder firmeninterne Veranstaltungen möglich. Dies ist insbesondere für die Fortführung der Schulungen gemäß Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz wichtig. Die Corona-Pandemie hat in den letzten Wochen lediglich den Schulungsbetrieb ausgesetzt.

Eine Fortsetzung ist ohne Anpassungen nicht zu empfehlen, und zwar insbesondere aus zwei Gründen: zum einen wirft die Pandemie viele Fragen auf, die sich in einer Schulung gut beantworten lassen. Zum anderen sind auch im firmeninternen Schulungsbetrieb auf größere Abstände zwischen den Personen zu achten und die gestiegenen Anforderungen an den Gesundheitsschutz zu berücksichtigen.

Corona als Thema in der Fahrerqualifikation

Die Pandemie verunsichert. Fahrer fühlen sich zwar durch ihre Arbeit in der jetzigen Zeit wertgeschätzt, sind aber gleichzeitig wegen möglicher Gesundheitsgefahren verunsichert. Sie müssen Verständnis aufbringen für organisatorische Anpassungen, die betriebliche Abläufe erheblich erschweren. Und vor allem ist jede Menge Disziplin erforderlich. Beim Arbeiten, auf dem Betriebshof, in der Kantine oder in den Sozialräumen ist auf soziale Distanz zu achten. Dies fällt Personen unterschiedlich leicht und sorgt schon mal für Konflikte.

Im Kenntnisbereich 3 nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz geht es im Wesentlichen um Gesundheit und Arbeitssicherheit. Da diese Themen auf absehbare Zeit absolute Priorität haben, empfiehlt es sich, die sowieso zu organisierenden Schulungen zu nutzen und hier Akzente zu setzen. Kraftfahrern erfahren alles, was es nach aktuellem Stand über das Virus zu wissen gibt, setzen sich mit den Regeln für räumliche und zeitliche Trennung auseinander, denken über Risikogruppen nach, diskutieren Möglichkeiten des persönlichen Schutzes und gehen in der Gruppe der Frage nach, wie verantwortliches Handeln in diesen Zeiten aussieht.

Gesundheitsschutz während der Schulung

Die Dozenten der Akademie für Kommunalfahrzeugtechnik haben ein Schulungskonzept ausgearbeitet, das allen rechtlichen Anforderungen entspricht. Die Schulungen sind ab sofort abrufbar. Die Inhalte der Schulung und die organisatorische Umsetzung sollten möglichst eine Einheit bilden. Je größer der Schulungsraum ist, umso besser. Sinnvoll ist es, wenn an jedem Tisch nur eine Person sitzt. Abstände zwischen den Tischen sind empfehlenswert. Sicherlich macht auch das Tragen eines Nasen- und Mundschutzes Sinn.

Link Veranstaltungen

Quelle: AKT Akademie für Kommunalfahrzeugtechnik GmbH

Anzeige