Baerlocher stellt auf der Plastics Recycling Show Europe in Amsterdam aus

610
Der „Baeropol RST“-Stabilisator bildet die Grundlage für eine Reihe von Additiv-Blends, die sich als besonders nützlich für Polyolefin-Recycling-Anwendungen erwiesen haben (Bildquelle: Baerlocher/Screenshot Webseite)

Aufgrund des großen Interesses der Kunststoffrecycler am Baerlocher-Stand auf der letztjährigen K-Show hat sich das Unternehmen entschlossen, vom 25. bis 26. März auf der Plastics Recycling Show Europe in Amsterdam auszustellen. Baerlocher wird in diesem Jahr auch an Veranstaltungen in den Vereinigten Staaten und Deutschland teilnehmen, um das Thema Kunststoffrecycling weiter voranzutreiben.

Baerlocher zählt zu den führenden Anbietern von PVC-Additiven. Die Produktpalette umfasst auch Additive für PP, PE und andere Thermoplaste. Der „Baeropol RST“-Stabilisator bildet die Grundlage für eine Reihe von Additiv-Blends, die sich den Angaben zufolge als besonders nützlich für Polyolefin-Recycling-Anwendungen erwiesen haben. Baerlocher bietet im Rahmen seiner Baeropol T-Blend-Produktpalette vollständig formulierte Antioxidantien-Pakete an. Die Stabilisatoren von Baerlocher sind in einer staubfreien Pastillenform erhältlich – diese Produktform wird von Recyclern sehr geschätzt, da die Handhabung pulverförmiger Materialien oft eine Herausforderung ist. Im Gegensatz zu traditionellen Additiven, die in Masterbatches verdünnt werden, haben diese Produkte einen zu 100 Prozent aktiven Wirkstoffgehalt, sagt das Unternehmen:

Die verbesserte Qualität des Rezyklats wird zum Beispiel in einer nachgeschalteten Folienblasanlage schnell sichtbar. Dort führen weniger Gelierung und weniger Abbauprodukte zu weniger Blasenbrüchen und einer gleichmäßigeren mechanischen Leistung der Folie. Henrik Eriksson, Technical Product Manager bei Baerlocher: Die Zugabe unseres Baeropol-Stabilisators kann den Schmelzindex (MFI) während des Recyclings optimieren kann. So können wir zeigen, wie unsere Kunden ein konsistenteres Rezyklat herstellen können. Dies ist ein wesentlicher Vorteil, da inkonsistente Verarbeitungseigenschaften einer der Hauptgründe dafür sind, dass Verarbeiter auf den Einsatz recycelter Kunststoffe verzichten.“ Die Produktpalette umfasst Additiv One-Packs, die nicht nur den MFI stabilisieren, sondern auch dafür sorgen, dass Polypropylen schneller und gleichmäßiger in der Form erstarrt. Dies führt zu kürzeren Zykluszeiten und ermöglicht die Dimensionsstabilität beim Übergang von Charge zu Charge.

PE-Rezyklate für Rohre und große Produkte

Ein weiteres Spezialprodukt, das sich derzeit in Upscaling-Versuchen bei ausgewählten Kunden befindet, ist als PP/PE-Kompatibilisator konzipiert und dient zudem der Verbesserung der Festigkeit der PE-Schmelze. PE-Rezyklate mit niedriger Schmelzefestigkeit werden in ein Material überführt, das sich für die Rohrextrusion oder das Extrusionsblasformen großer Produkte eignet. Baeropole sind das Rückgrat für das Upcycling von Polymeren. Damit vereinfacht Baerlocher die Verwendung recycelter Kunststoffe in anspruchsvollen Anwendungen.

Die Plastics Recycling Show Europe, auf der wichtige Branchengrößen präsent sind, befasst sich mit den neuesten Chancen, aber auch den Herausforderungen, mit denen die Kunststoffrecycling-Industrie in Europa konfrontiert ist. Die Veranstaltung deckt die gesamte Lieferkette vom Design für Rohstoffe über die Sammlung, Sortierung und das Recycling von industriellen, gewerblichen, landwirtschaftlichen und Post-Consumer-Kunststoffen bis hin zum recycelten Polymer ab, das in neue Produkte und Anwendungen umgesetzt wird.

Quelle: Baerlocher