Ressourcen neu denken: DGAW bereitet Akademiegründung vor

1061
Quelle: Deutsche Gesellschaft für Abfallwirtschaft e.V.

Die Deutsche Gesellschaft für Abfallwirtschaft (DGAW) hat auf ihrer Vorstandssitzung bei der GML GmbH in Ludwigshafen beschlossen, das neue Motto „Ressourcen neu denken!“ gemeinsam mit den Mitgliedsunternehmen anzugehen und diesen noch mehr Partizipation und Service zu ermöglichen.

Dazu gehören die Präsentation im Rahmen von Fachveranstaltungen und Arbeitskreisen sowie die Unterstützung bei abfallwirtschaftlichen Herausforderungen und Fragestellungen. Weiter soll auch ein Know-how-Transfer in die produzierende Industrie stattfinden. Darüber hinaus ist die DGAW nach der erfolgreichen Etablierung des Wissenschaftskongress „Abfall- und Ressourcenwirtschaft“ dabei, eine Akademie vorzubereiten.

DGAW-Vorstandssitzung bei der GML GmbH in Ludwigshafen (Bild: GML GmbH)

Vorstandssprecher Alexander Gosten ist „sehr glücklich, dass es uns gelungen ist, mit Herrn Prof. Gerhard Rettenberger eine wirklich unabhängige wissenschaftliche Kapazität für die weitere Vorbereitung zu finden. Herr Prof. Rettenberger hat bereits den Wissenschaftskongress aus der Taufe gehoben, der heute fast den gesamten deutschen Hochschulbereich integriert hat und in diesem Jahr vom 19. bis 20. März 2020 in Dresden stattfindet. Daher ist die Gründung der Akademie eine konsequente Fortsetzung unseres Mottos: Ressourcen neu denken.“

Quelle: DGAW