Digitale Abfallwirtschaft 4.0: Mehr Raum für kreative Ideen – c-trace zieht um

490
Unternehmenszentrale Digital Lab (Foto: c-trace)

Nach nur zwölf Monaten Bauzeit ist c-trace wie geplant in die neue Unternehmenszentrale – das Digital Lab – eingezogen. Neben den Arbeitsplätzen und der gesamten Technik sind auch die Server mit den Daten aus über 670 Projekten und 4.600 Fahrzeugen erfolgreich umgezogen.

Am neuen Standort steht c-trace viermal mehr Platz für Büro- und Werkshallen zur Verfügung. Insgesamt 5.400 Quadratmeter, deren Energiebedarf in hohem Maße durch die leistungsfähige Solaranlage gedeckt wird. Das lichtdurchflutete Mitarbeiter-Café im Atrium und ein Bürokonzept mit modernen Arbeitswelten bieten die bestmöglichen Abstimmungswege und damit eine ganz neue Art der Zusammenarbeit zwischen allen Projektbeteiligten – über alle Abteilungen hinweg.

c-trace Geschäftsführung (Foto: c-trace)

„Wir freuen uns sehr, dass wir unser Unternehmen mit diesem Schritt in die digitale Zukunft bedeutend weiterentwickeln können“, betonen die drei Firmengründer und geschäftsführenden Gesellschafter Helmut Ziegler, Torsten Olschewsky und Michael Eikelmann. „Dank der kurzen Wege können die Teams noch effektiver und vernetzt miteinander arbeiten und unsere Kundenprojekte effizienter umgesetzt werden“, führt Torsten Olschewsky aus.

„Durch die Nähe zu den Technologie- und Forschungsstandorten von FH und Universität Bielefeld, Universität Paderborn sowie der TH Ostwestfalen-Lippe in Lemgo sichern wir uns Wettbewerbsvorteile, um neue IT-Spezialisten und Nachwuchskräfte für c-trace zu begeistern“, sagt Michael Eikelmann.

„Die auf Wachstum ausgelegten Büroflächen und die Besprechungs- und Schulungsräume bieten ideale Voraussetzungen, um mit unseren Kunden international zu wachsen“, erläutert Helmut Ziegler. „Das stylische c-trace Café im Atrium unter der hohen, lichtdurchfluteten Glas- und Stahlkonstruktion mit einladenden Sitzgelegenheiten wird oft Gelegenheit zur kreativen Pause und zu angeregten Fachgesprächen zwischen den Abteilungen bieten.“

Schon vier Wochen nach dem Einzug feierte das c-trace Team in ausgelassener Stimmung die Einweihung des Digital Lab. Zahlreiche Gäste – internationale Geschäftspartner und Freunde – erlebten ein abwechslungsreiches Programm: Gebäuderundgänge mit ausführlichen Fachgesprächen über das moderne Bürokonzept und Fahrzeugvorführungen mit Identsystemen ermöglichten allen Besuchern Einblicke in die Welt von c-trace.

IT-System- und Logistiklösungen für die Abfallwirtschaft

Einweihungsfeier (Foto: c-trace)

c-trace ist ein Marktführer bei IT-System- und Logistiklösungen für die Abfallwirtschaft in Deutschland. Seit der Gründung 2005 ist das Unternehmen auf knapp 100 feste Mitarbeiter gewachsen und liefert Abfalllogistiksysteme in mehr als 20 Märkte weltweit. c-trace entwickelt Hardware- und mobile Softwarelösungen (Apps) sowie fahrzeugbasierte RFID-Systeme. Vom Auftragsmanagement über Gebührenbescheide bis zu Telematik-Systemen liefert c-trace das Full-Service-Paket für die Abfallwirtschaft. Aufgrund des starken Wachstums entstand die neue Unternehmenszentrale in der Stieghorster Straße 112 in Bielefeld. c-trace nutzt die Chancen, die sich aus der Digitalisierung der Abfallwirtschaft ergeben, um daraus Wettbewerbsvorteile für Kunden aus dem Kommunal- und privaten Unternehmenssektor zu entwickeln.

Quelle: c-trace