Neue Kunststoffrecycling-Technologie: Borealis kündigt Einführung von „Borcycle“ an

506
Rezyklate von mtm sparen im Vergleich zu PO-Neumaterialien rund 30 Prozent der CO2-Emissionen (Foto: mtm plastics)

Borealis und seine Tochtergesellschaft mtm plastics werden die neue Borcycle-Technologie sowie eine Reihe von Rezyklatinnovationen im Oktober auf der K 2019 präsentieren.

Die Borcycle-Technologie dient der Herstellung hochwertiger Verbundstoffe aus rezyklierten Polyolefinen (rPO), wie beispielsweise des neu vorgestellten Materials „Borcycle MF1981SY“, ein rPO mit mehr als 80 Prozent Recyclinggehalt, das für den Einsatz in sichtbaren Geräteteilen bestimmt ist.

Ein ausgewogenes Verhältnis von Steifigkeit und Schlagzähigkeit

Als skalierbare und modulare Technologie wurde Borcycle entwickelt, um der steigenden Marktnachfrage nach hochwertigen Rezyklaten gerecht zu werden. Mit Borcycle produzierte Verbundstoffe liefern den weiteren Angaben nach hohe Performance, Mehrwert und sind vielseitig einsetzbar. „Borcycle MF1981SY“ ist die erste mehrerer rPO-Lösungen aus der Reihe der Borcycle-Produkte, die kurz vor der Einführung stehen, und wird für Borealis‘ Kunden in Europa verfügbar sein.

„Borcycle MF1981SY ist eine spannende Bereicherung für das rPO-Portfolio, da es ein zu zehn Prozent talkgefüllter Werkstoff ist, der mehr als 80 Prozent an rezykliertem Material enthält“, erklärt der Hersteller. „Daraus ergibt sich ein ideal ausgewogenes Verhältnis von Steifigkeit und Schlagzähigkeit. Der Werkstoff eignet sich insbesondere für die Verwendung in schwarzen Sichtteilen, beispielsweise bei kleinen Haushaltsgeräten.“

Quelle: Borealis