Nachhaltiges Lifecycle Management durch Big Bag-Recycling

267
Logo: Boxon GmbH

Ab Juni können Big Bag-Nutzer bei Boxon erworbene FIBC (=Flexible Intermediate Bulk Container) kostenlos an den bundesweiten Annahmestellen der RIGK GmbH abgeben. Die Verpackungen werden anschließend einer Verwertung gemäß Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) zugeführt. Im Rahmen des Pilotprojekts setzen Boxon und RIGK ein Zeichen für ein verantwortungsvolles Lifecycle-Management von Kunststoffverpackungen.

Seit einigen Monaten können Verpackungen aus Kunststoff nicht mehr ohne Weiteres entsorgt werden und gerade das im Januar 2019 in Kraft getretene Verpackungsgesetz hat hier den Rahmen neu gesteckt. Inverkehrbringer von Verpackungen sind verpflichtet, sich bei der Zentralen Stelle Verpackungsregister zu registrieren und die Verpackung für die Entsorgung im dualen System zu lizensieren.

Um es Verpackungsnutzern einfach zu machen, haben Boxon und RIGK eine Partnerschaft geschlossen, die es Boxon-Kunden und deren Endkunden ermöglicht, die Rücknahmeservices der RIGK GmbH ohne eigenen Verwaltungsaufwand zu nutzen. Einen eigenen Vertrag mit RIGK müssen die Unternehmen dazu nicht schließen: Sie nutzen ganz einfach die Zeichennutzungslizenz von Boxon. Das gilt sowohl für direkte Kunden von Boxon, als auch für deren Endkunden. Voraussetzung ist selbstverständlich, dass es sich bei den zu entsorgenden Verpackungen um Big Bags handelt, die bei Boxon erworben wurden und dass sich der Verpackungsnutzer zuvor für den Rücknahmeservice entschieden hat. Durch ein lückenloses Monitoringsystem wird eine missbräuchliche Nutzung des RIGK-Zeichens ausgeschlossen.

Durch das Recycling-Angebot erzielt Boxon keine Einnahmen, sondern spiegelt die entstehenden Kosten für Rücknahme und Recycling durch RIGK sowie den administrativen Aufwand 1:1 wider. Diese richten sich nach dem Gewicht des einzelnen Big Bags. Ähnlich wie bei der CO2-Kompensation, setzt Boxon auch beim Big Bag Recycling beim Gewicht der Verpackung an.

Mehr Nachhaltigkeit in der Wertschöpfungskette: Mit Boxon reduzieren Unternehmen ihren CO2-Fußabdruck
Als Verpackungsunternehmen nimmt sich Boxon der verantwortungsvollen Aufgabe an, die es in dieser Rolle zu erfüllen hat. Das Recycling-Angebot reiht sich in den ohnehin schon nachhaltig geprägten Servicekatalog von Boxon ein. Neben FSC-zertifizierten Verpackungen, abbaubaren Versandtaschen aus Bioplastics für den E-Commerce-Sektor und reduziertem Ressourceneinsatz durch hochwertige Stretchfolie können Boxon-Kunden bereits seit 2018 aktiv CO2 kompensieren und klimaneutrale Big Bags erwerben. Für nachhaltig orientierte Unternehmen bedeutet das Pilotprojekt also eine weitere Möglichkeit den eigenen CO2-Fußabdruck durch klimafreundliche Verpackungen noch weiter zu reduzieren.

Die weltweit intelligentesten, nachhaltigsten Verpackungslösungen schaffen
Der neue Service entspricht voll und ganz der Mission, die Boxon sich auf die Fahnen geschrieben hat: Die weltweit intelligentesten und nachhaltigsten Verpackungskonzepte zu entwickeln und dabei einen dauerhaften Mehrwert für Kunden und Umwelt zu schaffen.

Über Boxon
Als innovativer Business Partner schafft Boxon intelligente Verpackungslösungen, die vollständig auf die Bedürfnisse der Kunden aus Industrie, Handel und Logistik zugeschnitten sind. Mit einzigartigen Mehrwertservices hilft Boxon seinen Kunden dabei, ihre Rentabilität zu steigern, Umweltbelastungen zu reduzieren und Geschäftsbeziehungen langfristig zu stärken. Der Hauptsitz liegt im schwedischen Helsingborg. Insgesamt haben rund 280 engagierte Mitarbeiter in Skandinavien, EMEA und China in 2018 einen Umsatz von rd. 135 Millionen Euro. erwirtschaftet.

Ein nachhaltiger Partner
Boxon hat es sich zum Ziel gesetzt, als weltweit tätiges Verpackungsunternehmen den Nachhaltigkeitsdialog innerhalb des Verpackungssektors und mit den Stakeholdern proaktiv voranzutreiben. Seit 2018 baut Boxon entsprechende Angebote und eigene Aktivitäten aus, um seinen eigenen CO2-Fußabdruck zu reduzieren und unterstützt seine Kunden dabei, ihre eigenen Klimaziele durch den Einsatz nachhaltiger Verpackungslösungen zu erreichen. Die Boxon GmbH ist Mitglied im UN Global Compact und seit 2019 offiziell an allen deutschen Standorten klimaneutral. Für seine Aktivitäten im Bereich Corporate Social Responsibility hat Boxon 2018 den Ecovadis Goldstatus erhalten.

Mehr Informationen unter: https://www.boxonbulk.de/ueber-uns/verantwortung-nachhaltigkeit/big-bag-rucknahme-recycling

Quelle: Boxon GmbH