Zerkleinerungstechnik von Untha bei Geocycle in Ecuador im Einsatz

614
Foto: Untha shredding technology GmbH

Mit der XR3000C mobil-e hat erstmals eine Zerkleinerungsmaschine des österreichischen Herstellers Untha mit Sitz in Kuchl/Salzburg die knapp 10.500 Kilometer lange Reise auf dem See- und Landweg nach Guayaquil in Ecuador angetreten. Somit kann das Entsorgungsunternehmen Geocycle seinen Kunden auch in dem südamerikanischen Land effiziente Entsorgungslösungen anbieten.

Die Einsatzmöglichkeiten der Untha Zerkleinerungstechnik bei Geocycle Ecuador reichen von der Verarbeitung von industriellen Plastik-, Papier- und Holzabfällen bis zu kommunalen Abfällen. Das Ziel von Geocycle liegt klar bei der Maximierung der Recycling- und Energierückgewinnungsquoten. Hier spiegelt sich die globale Initiative des Unternehmens zum verstärkten „Co-Processing“ wider, also etwa bestehende Zementanlagen gleichzeitig für die nachhaltige Bearbeitung von lokalen Abfällen einzusetzen. Noch befindet sich die Infrastruktur in Ecuador in der Entwicklungsphase, daher gibt es zu den zu erwarteten Kapazitäten noch keine genauen Angaben. Erste Testläufe mit der für hohe Durchsatzleistung konzipierten XR zeigen, dass die Zerkleinerungsmaschine Made in Austria die Erwartungen hinsichtlich der gewünschten Volumina voll und ganz erfüllen kann.

Impulse für weitere Fortschritte

Für Dorin Pepenel, Leiter von Geocycle Ecuador, ist die Investition seines Unternehmens eine wichtige strategische Maßnahme: „Durch die Hilfe von Untha können wir Unternehmen in Ecuador dabei unterstützen, Abfälle in Materialen umzuwandeln, die für das Co-Processing eingesetzt werden können. Wir haben in eine flexible, hochgradig leistungsfähige, einstufige Zerkleinerungsmaschine mit technischem Support von Weltklasse investiert und sehen mit Spannung dem Moment entgegen, in dem unsere Anlage voll betriebsfähig ist.“ Pepenel geht in seiner Zukunftsvision noch weiter: „Auf globaler Ebene streben wir danach, eine Zukunft ohne Abfälle zu schaffen.“ Einer der wichtigen Schritte in die Richtung ist mit der Investition in die neue Zerkleinerungsmaschine getan, mit der man bei Geocycle Eduador hofft, der Kreislaufwirtschaft jährlich tausende Tonnen Abfall zuführen zu können. „Das Bewusstsein für erneuerbare Energien entwickelt sich rasch in Ecuador. Wir hoffen, dass diese Abfallaufbereitungsanlage Impulse für weitere Fortschritte setzen wird“, sagt Dorin Pepenel.

Das Projekt in Guayaquil ist nicht das erste, das Untha gemeinsam mit Geocycle umgesetzt hat: Untha Zerkleinerungsmaschinen sind bereits in Aufbereitungsanlagen in Bulgarien, Vietnam, Spanien, Mexiko und Argentinien im Einsatz. Weltweit wurden insgesamt mehr als 9.000 Zerkleinerungsmaschinen des Herstellers ausgeliefert.

Mit der XR3000C mobil-e mit energieeffizientem Untha Eco Drive hat der Qualitätsführer Untha shredding technology ein revolutionäres Konzept für die Abfallzerkleinerung auf den Markt gebracht. Sie bietet einerseits die vielen Vorteile eines elektromechanischen Antriebes und andererseits die Flexibilität einer mobilen Lösung. Gleichzeitig ist die Maschine robust gebaut und gewährleistet bei einer hohen Materialqualität mit homogenen Ausgangsgrößen zugleich eine hohe Durchsatzleistung. Dadurch sind auch die Betriebskosten minimiert. Die XR3000 mobile-e lässt sich konfigurieren und an die verschiedenen Kundenanforderungen anpassen. Sie punktet auch mit geringem Wartungsaufwand und geringen Lärmemissionen.

Quelle: Untha shredding technology GmbH