Wohin mit Alttextilien? Informationsportal altkleiderspenden.de ist online

611
Foto: O. Kürth

Der Frühling steht vor der Tür. Für viele Menschen Grund, den Kleiderschrank auszusortieren. Aber wohin mit den aussortierten Textilien? Können die Textilien nicht noch einem guten Zweck dienen? Was passiert mit meinen Sachen, wenn ich sie erst einmal in den Container geworfen habe? Woran erkenne ich seriöse Sammler?

Auf all diese Fragen bietet die neue Infoplattform altkleiderspenden.de des Dachverband FairWertung e.V. eine Antwort. Das Informationsportal richtet sich an Bürger, die im Internet auf der Suche nach einer verantwortungsvollen (gemeinnützigen) Abgabemöglichkeit für ihre aussortierten Textilien sind oder Informationen zu Hintergründen und Zusammenhängen des Altkleidermarktes suchen.

Zentraler Service der Seite ist die neukonzipierte Suchfunktion nach Abgabestellen von FairWertung-Organisationen. Die Suche erfolgt komfortabel und intuitiv nach Orten. Die Nutzer bekommen die Suchergebnisse in einer Google Karte angezeigt. Eine Liste der verfügbaren Abgabemöglichkeiten in der jeweiligen Stadt ergänzt die Ansicht. Kleine Icons zeigen die Sammelform (Containersammlung, Secondhand-Shop oder Annahmestelle). Die Einzelansicht der Standorte gibt genaue Auskunft über Sammler, Sammelform und gegebenenfalls die Öffnungszeiten. Auch können Nutzer direkt ein Problem am Standort – zum Beispiel einen Fehleinwurf – melden.

Daneben bietet die Seite redaktionelle Inhalte für interessierte Verbraucher. Im Blog werden Hintergrundinformationen zum Altkleidermarkt gebündelt angeboten.

Quelle: Dachverband FairWertung e.V.