„Tipps für die Tonne“: Aldi führt Trennhinweis auf allen Eigenmarken ein

519
Bild: ©Aldi Süd

Glas, Papier oder doch gelbe Tonne? Die Discounter Aldi Nord und Aldi Süd wollen ihren Kunden die korrekte Abfallentsorgung einfacher machen – mit selbsterklärenden Hinweisen zur richtigen Wertstofftrennung auf allen Eigenmarken.

Dafür haben die Discounter „Tipps für die Tonne“ entwickelt, die zeigen, wie die einzelnen Bestandteile einer Verpackung richtig entsorgt werden. Ab Frühjahr 2019 sind die ersten Hinweise auf Aldi-Produkten zu finden, kündigen die Unternehmen an.

Muss ich den Deckel vom Marmeladenglas abschrauben? In welche Tonne gehören Milchkartons? Und was ist mit dem Sichtfenster auf dem Nudelkarton? Antworten auf diese und weitere Fragen liefern die Entsorgungshinweise. Sie zeigen, in welche Tonne eine Verpackung und ihre einzelnen Bestandteile gehören – Papier, Glas oder gelbe Tonne. Die Hinweise werden sukzessive auf allen Eigenmarken-Verpackungen integriert.

Grafiken auf häufig falsch entsorgten Verpackungen

Bei bestimmten Produktverpackungen sind Besonderheiten bei der Auswahl des richtigen Entsorgungsweges zu beachten. Das gilt vor allem für Verpackungen, die aus unterschiedlichen Materialien bestehen. Daher demonstrieren selbst erklärende Grafiken auf ausgewählten Verpackungen Schritt für Schritt, wie diese richtig getrennt und entsorgt werden. Dies lässt sich am Beispiel des Bio-Joghurtbechers veranschaulichen: Der Becher besteht aus Kunststoff, der Deckel aus Aluminium und bei der Banderole handelt es sich um Papier. Werden die drei Komponenten nicht voneinander getrennt, lassen sie sich anschließend nicht richtig recyceln. Daher sollte der Deckel immer vom Becher abgetrennt in der gelben Tonne entsorgt werden. Die Banderole gehört in die Papier-Tonne.

Quelle: Aldi Süd