Silvesterfälle 2014/15: Münchner Straßenreinigung beseitigte 50 Tonnen

1100
Silvesterabfälle (Foto: ©Hartmut910 /http://www.pixelio.de)

München — Der Jahreswechsel und die damit verbundenen Feiern mit Feuerwerk und Böllerschüssen haben dem Münchner Baureferat innerhalb des Vollanschlussgebietes der städtischen Straßenreinigung auch dieses Mal wieder eine Menge Arbeit beschert. Insgesamt wurden zirka 50 Tonnen (Vorjahr: rund 48 Tonnen) Silvestermüll beseitigt.

Im Innenstadtbereich (insbesondere Fußgängerzone) und in Schwabing fielen insgesamt zirka 25 Tonnen Silvestermüll (Vorjahr: rund 23 Tonnen) und rund um den Friedensengel etwa 15 Tonnen (Vorjahr: rund 10 Tonnen) an, welche von 50 Mitarbeitern der städtischen Straßenreinigung mit zwei Lkw-Kippern und sieben Mehrzweckfahrzeugen im Rahmen von Sondereinsätzen beseitigt wurden.

Während in der Innenstadt und in Schwabing der Sondereinsatz von 3 Uhr morgens bis mittags lief, standen die Mitarbeiter der städtischen Straßenreinigung am Friedensengel bereits vor 1 Uhr bereit, damit der Straßenverkehr ab 4 Uhr früh wieder ungestört fließen konnte. Ab 6 Uhr wurden die Reinigungsarbeiten auf das umliegende Straßennetz ausgedehnt, wobei im Laufe des Donnerstags noch einmal etwa 10 Tonnen (Vorjahr: rund 15 Tonnen) Silvestermüll von 60 Mitarbeitern beseitigt wurden.

Der Silvestermüll wurde mit Hilfe von Pflügen zusammengeschoben und auf LKWs verladen und abtransportiert.

Quelle: München Betriebs-GmbH & Co. KG