Abgeltungsverordnung: Terminverschiebung führt in Österreich zu Tarifsenkungen

1852
Quellen: Altstoff Recycling Austria / Reclay Österreich / Interseroh Austria

Österreich — Nach Altstoff Recycling Austria AG und Reclay Österreich GmbH hat nun auch die Interseroh Austria GmbH ihre geplanten Preise im Haushaltsbereich für das Jahr 2015 neu kalkuliert und gesenkt. In den bisherigen Tarifen waren die Kosten aus der Abgeltungsverordnung mitkalkuliert. Nun wurde eine Neuberechnung durch das verspätete Inkrafttreten der Abgeltungsverordnung – erst ab 1. Juli 2015 – nötig.

Die Abgeltungsverordnung regelt jene Zahlungen, die die genehmigten Sammel- und Verwertungssysteme zukünftig an die Kommunen als finanziellen Ausgleich für all die Verpackungen, die im Restmüll landen, zu leisten haben. Die Höhe der Abgabe beläuft sich auf insgesamt 19 Millionen Euro. Diese Summe müssen die Sammel- und Verwertungssysteme im Rahmen der Lizenzzahlungen von ihren Kunden erheben und dann an die Kommunen weiterleiten.

Das Inkrafttreten der Abgeltungsverordnung war ursprünglich für den 1. Jänner 2015 vorgesehen. Nun steht fest, dass die Verordnung erst zum 1. Juli 2015 Gültigkeit erlangen wird. Die Folge sind Tarifsenkungen.

    • ARA Vorstand Werner Knausz unterstreicht: „Damit lösen wir unser Versprechen ein, unsere Kalkulationen anzupassen, wenn sich die gesetzlichen Rahmenbedingungen verändern. Wir freuen uns, dass wir dadurch das heurige Jahr mit einer positiven Botschaft für unsere Kunden abschließen können.“

 

    • „Wir haben unsere Preise auf Grundlage der Kosten für die Abgeltungsverordnung kalkuliert. Aufgrund der veränderten gesetzlichen Rahmenbedingungen wurde es jetzt möglich, diese Kalkulation anzupassen und die Tarife entsprechend zu senken“, erläutert Walter Tanzer, Geschäftsführer der Reclay Österreich GmbH. „Wir freuen uns, unseren Kunden kurz vor Weihnachten eine so positive Nachricht überbringen zu können.“

 

  • „Wir freuen uns, unseren Kunden ab 1. Jänner 2015 neukalkulierte, günstigere Tarife anbieten zu können. Die Kostensenkung ist den geänderten gesetzlichen Rahmenbedingungen zu verdanken“, betont Franz Sauseng, Geschäftsführer der Interseroh Austria GmbH.

Quellen: Altstoff Recycling Austria AG / Reclay Österreich GmbH / Interseroh Austria GmbH