Anaerobic Digestion: Hitachi Zosen Inova übernimmt Kompogas-Technologie

1549
Source: Hitachi Zosen Inova

Zürich, Schweiz — Die Firmenübernahme der Axpo Kompogas Engineering AG durch die Hitachi Zosen Inova AG (HZI) ist mit dem endgültigem Abschluss am 10. Dezember rechtskräftig. Damit gehen die Anlagenbau-Aktivitäten mit sofortiger Wirkung an HZI über. Mit der Übernahme der Kompogas-Technologie verfügt das Unternehmen nun über zwei erstklassige Technologien zur energetischen Abfallverwertung. Neben thermischen Lösungen bietet HZI künftig auch die bewährten Biogas-Anlagen zur Energiegewinnung durch Vergärung an.

Mit dem Abschluss der vertraglichen Vereinbarungen übernimmt HZI sämtliche Lizenzen, Knowhow und Marke von Kompogas. Zudem beginnt ab sofort eine Mehrheit der Kompogas-Mitarbeitenden ihre Arbeit bei dem in Zürich ansässigen Unternehmen.

Mit mehr als 80 Jahren Erfahrung und weltweit über 500 Referenzprojekten ist HZI einer der führenden Anbieter von hochwertiger Technologie und schlüsselfertigen Anlagen zur energetischen Abfallverwertung. Mit über 70 gebauten Biogas-Anlagen und einem Marktanteil von rund 30 Prozent ist Kompogas seines Zeichens ebenso marktführend im Segment der Anaerobic Digestion (AD). „Die beiden Technologien ergänzen sich ideal, um jeweils Energie aus Restrespektive Grünabfällen zu generieren“, sagt HZI-Geschäftsführer Franz-Josef Mengede und ergänzt: „Zudem werden Synergien geschaffen, um beide Technologien unter HZI weiterzuentwickeln.“

Zwei erstklassige Technologien unter einem Dach

Weltweit lässt sich in verschiedenen Regionen ein Trend zur Separatsammlung und -verwertung von biogenen Abfällen erkennen. Mit der Übernahme der Anaerobic Digestion -Technologie zollt das Unternehmen dieser globalen Entwicklung Anerkennung. Durch die Aufnahme der Kompogas-Technologie ins Portfolio erweitert HZI dieses zudem mit einer erstklassigen Technologie im Bereich der energetischen Abfallverwertung.

Damit ist HZI weltweit das erste Unternehmen, das beide Technologien besitzt. „Wir sind stolz, unseren Kunden künftig die besten Lösungen sowohl zur thermischen wie auch biologischen Abfallverwertung anbieten zu können. Wir dürfen so weltweit einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen energetischen Abfallverwertung leisten“, sagt Franz-Josef Mengede.

Der Name Kompogas wird nach der Übernahme als Marke weitergeführt. Zudem werden sämtliche Service- und Unterhaltsleistungen auf den bestehenden Kompogas-Anlagen unter HZI fortgeführt.

Quelle: Hitachi Zosen Inova