EQAR lobt europäischen Baustoff-Recycling-Preis aus

1570
Quelle: European Quality Association for Recycling e.V. (EQAR)

Berlin — Die European Quality Association for Recycling e.V. (EQAR) lobt einen europäischen Innovationspreis für das Baustoff-Recycling in Europa aus. Der Bausektor ist der größte Ressourcenverbraucher und Abfallproduzent in Europa, urteilt Manfred Wierichs, Präsident der EQAR. Um das Ziel der EU-Kommission, bis zum Jahr 2020 70 Prozent der mineralischen Bau- und Abbruchabfälle im Kreislauf zu halten, zu erreichen, bedarf es verstärkter Anstrengungen im Baustoff-Recycling.

Die EQAR möchte durch die Verleihung des mit 1.000 Euro dotierten Baustoff-Recycling-Awards 2015 das Baustoff- Recycling fördern sowie Verdienste um die Kreislaufwirtschaft Bau würdigen. Die Preisverleihung wird im Rahmen des Europäischen Baustoff-Recycling-Kongresses am 8. Mai 2015 in Rotterdam stattfinden.

Die Ausschreibung richtet sich an diejenigen Personen, Unternehmen oder Institutionen, die

  • durch innovative Entwicklungen in der Aufbereitungstechnologie
  • durch Forschungs- und Entwicklungsarbeiten
  • oder durch politisches oder verbandliches Engagement

einen Beitrag zur Steigerung von Akzeptanz, Qualität und Wirtschaftlichkeit der Recycling- Baustoffe in Europa geleistet haben.

Bewerber um den Baustoff-Recycling-Award der EQAR werden gebeten, ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 16. Februar 2015 an die Geschäftsstelle der EQAR, Kronenstraße 55 – 58, 10117 Berlin, oder per E-Mail an mail@eqar.info einzusenden.

Quelle: European Quality Association for Recycling e.V. (EQAR)