„Vision geschlossener Rohstoffkreisläufe“: Reclay veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht

1513
Quelle: Reclay Holding GmbH

Köln — Bereits zum dritten Mal in Folge hat die Reclay Group einen ausführlichen Nachhaltigkeitsbericht vorgelegt. Erstmals umfasst der Report zwei Berichtsjahre. Die im Bereich Recycling und Wertstoffmanagement tätige Unternehmensgruppe beschreibt darin ihr nachhaltiges Engagement in den Bereichen unternehmerische Verantwortung, Ökonomie, Ökologie sowie gesellschaftliche Verantwortung für die Geschäftsjahre 2012 und 2013 und veröffentlicht wichtige Kennzahlen. Der Bericht zeigt zudem Perspektiven zur Weiterentwicklung auf.

„Als Unternehmen, das im Recyclingsektor tätig ist, gehört es zu unserem Selbstverständnis, ein wachsames Auge auf unsere eigenen Umweltauswirkungen zu haben und diese ständig zu verringern. Die Reclay Group ist in den letzten zwei Jahren stark gewachsen. Der aktuelle Bericht zeigt, dass wir parallel dazu unser Engagement für Umwelt und Gesellschaft ausgebaut und interne Prozesse verbessert haben“, erklärt Raffael A. Fruscio, geschäftsführender Gesellschafter der Reclay Group.

So hat sich die Reclay Group im Berichtszeitraum neu aufgestellt, um Kunden noch besser betreuen und gleichzeitig der Nachfrage nach hochwertigen Sekundärrohstoffen stärker gerecht werden zu können. „Am Ende aller Überlegungen steht bei uns immer die Vision nachhaltiger, geschlossener Rohstoffkreisläufe, innerhalb derer Abfall als Sekundärrohstoff fast vollständig in den Produktionsprozess zurückgelangt“, beschreibt Fruscio das Ziel der Unternehmensgruppe. Darüber hinaus wurden in den letzten zwei Jahren ein verbindlicher Code of Conduct sowie eine Antikorruptionsrichtlinie verabschiedet und die gemeinnützige Umweltbildungsinitiative „trendy hilft Kindern. Mach mit!“ ins Leben gerufen.

Die Nachhaltigkeitsberichterstattung orientiert sich an den Richtlinien der Global Reporting Initiative (GRI) und erfüllt alle für die Unternehmensgruppe wesentlichen Aspekte des GRI G4, der vierten und aktuellsten Fassung des Berichtsrahmens. Zum ersten Mal erscheint der Bericht zudem auch in englischer Sprache.

Der aktuelle Nachhaltigkeitsbericht steht ab sofort unter reclay.group.com als PDF-Dokument zum Download bereit.

Quelle: Reclay Holding GmbH