ALBA: Standorte in Hannover und Freiburg an Remondis veräußert

1816
Quelle: ALBA

Berlin — Die ALBA Group, einer der führenden Umweltdienstleister und Rohstoffversorger weltweit, hat sich im Zuge der strategischen Weiterentwicklung der Unternehmensgruppe von ihren Stahl- und Metallrecycling-Standorten in Freiburg und Hannover getrennt. Beide Betriebe wurden an die Remondis-Gruppe verkauft.

Mit diesem Schritt schärft die ALBA Group weiter ihre strategische Neuausrichtung. „Unser Ziel ist es, Wertschöpfung und Wachstum zu vertiefen und Aktivitäten, die nicht auf diesem Pfad liegen, zu reduzieren“, erklärte Dr. Axel Schweitzer, Vorstandsvorsitzender der ALBA Group plc & Co. KG. „Dazu gehört auch die kontinuierliche Optimierung des Portfolios. In diesem Fall haben wir eine Lösung gefunden, bei der alle Mitarbeiter von Remondis übernommen werden. Das freut uns besonders.“

Die Unterzeichnung des Kaufvertrags erfolgte am 18. November bezüglich des Standortes Freiburg und am 2. Dezember bezüglich des Standortes Hannover. Die Verkäufe stehen noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Bundeskartellamtes.

Quelle: ALBA Group