Salzburg bietet wieder lokale Autowrack-Entsorgung zum Nulltarif an

1426
Altauto-Verwertung (Foto: Kroll/Recyclingportal.eu)

Salzburg, Österreich — Stadt-SalzburgerInnen, die ein altes Auto abmelden oder auch ein längst abgemeldetes Autowrack endlich entsorgen lassen möchten, müssen sich im Dezember über Kosten und Details einer Verschrottung keine Gedanken mehr machen. „Null Euro – null Problemo“ nennt die Stadt Salzburg ihre alljährliche Autowrack-Abhol-Aktion, die auch in diesem Jahr wieder den ganzen Dezember läuft und vom Amt für öffentliche Ordnung betreut wird.

„Wer zwischen 1. und 31. Dezember das Auto zur Entsorgung anmeldet, braucht genau null Euro!“, erläutert Ressortchef Bürgermeister-Stellvertreter Harry Preuner das erfolgreiche Konzept. „Es geht wirklich nicht einfacher und günstiger! Wir holen die ausgedienten Altautos kostenlos am Standplatz ab. Sie müssen nur telefonisch mit uns einen Termin vereinbaren, Ihr Auto abmelden und den Typenschein zu uns bringen. Das zahlt sich aus! Wer sich erst nach dieser Frist bei uns meldet, muss das Auto nicht nur selbst am Schrottplatz abliefern, sondern je nach Schrottpreis für die Entsorgung bis zu 62 Euro hinlegen. Wir helfen also, Zeit, Mühe und Geld zu sparen!“, betont Preuner.

Ganz andere Kosten erwarten übrigens jene, die meinen, ihre Rostlauben wild entsorgen zu müssen. „Das Amt für Öffentliche Ordnung arbeitet zur Ausforschung der InhaberIn sehr eng mit weiteren Ämtern und häufig auch mit dem Exekutor zusammen – und ist dabei recht erfolgreich. Der Strafrahmen bei ’nicht gefährlichem Abfall‘ reicht da von 360,- bis 7.270,- Euro“, informiert Preuner. Alljährlich wurden bislang 50 bis 100 Altautos im Zuge dieser Aktion abgeholt.

In den Fahrzeugen darf kein Müll gelagert sein, für dessen Entsorgung die Stadt ansonsten die Unkosten verrechnen muss. Die Entsorgung der vier aufgesteckten Reifen plus ein Ersatzreifen ist kostenlos, für jeden zusätzlichen Reifen mit Felge werden 2,50 Euro, für einen Reifen ohne Felge 2,00 Euro verrechnet. Diese Entsorgungskosten sind bereits bei der Anmeldung zu bezahlen. Kosten, die übrigens auch ohne gratis Entsorgung anfallen würden.

Quelle: Stadt-Salzburg