Haver & Boecker gewinnt Lafarge Global Supplier Award 2014

1389
Haver ADAMS-Abfüllanlage (Foto: Haver & Boecker)

Oelde — Zum ersten Mal in der Unternehmensgeschichte hat Lafarge, ein weltweiter Führer in Baumaterialien, einen globalen Lieferantenwettbewerb ausgeschrieben. In insgesamt sieben Kategorien wurden jetzt die Preisträger im Rahmen einer Feierstunde im Headquarter in Paris ausgezeichnet. Haver & Boecker konnte mit seiner ADAMS®-Technologie zur Abfüllung pulverförmiger Produkte in dichte PE-Säcke den Award in der Kategorie „Nachhaltigkeit“ gewinnen. Die Begründung der Jury: Haver & Boecker habe die Fähigkeit unter Beweis gestellt, in nachhaltiger Art und Weise unter Einsatz von angemessenen Korrekturmaßnahmen zu handeln.

„Unsere Lieferanten spielen eine wichtige Rolle in unserem Geschäft. Jahr für Jahr liefern sie Spitzenleistungen und sichern unsere Wettbewerbsfähigkeit in Bezug auf technischen Vorsprung und Kostenvorteile“, hebt Thierry Metro, Senior Vice President Energy & Strategic Sourcing bei Lafarge, die Stellung der Lieferanten hervor, und erläuterte die Motivation für den Wettbewerb: „Wir möchten unsere gemeinsame Arbeit würdigen und auch feiern. Die Awards repräsentieren einen Sieg für unsere Lieferanten, für Lafarge und für unsere Kunden.“

Mit zwölf Abfüllanlagen ausgestattet

Die nun preisgekrönte Haver & Boecker ADAMS-Technologie zur Abfüllung pulverförmiger Produkte in dichte PE-Säcke entwickelten beide Unternehmen in einem gemeinsamen Projekt. Lafarge Tarmac hat ein bedeutendes Kundenproblem identifiziert: den Materialverlust von Zement aus beschädigten Papierverpackungen, wofür die PE-Säcke eine ausgezeichnete Lösung waren. Die Kombination vom Lafarge Tarmacs Kunden- und Lösungsorientierung mit Haver & Boeckers technischem Fachwissen hat dazu geführt, dass PE-Säcke eine sehr erfolgreiche Innovation auf dem UK-Markt für verpackten Zement sind. Seit 2005 hat Haver & Boecker sechs Lafarge Tarmac-Standorte in Großbritannien mit insgesamt zwölf Haver & Boecker ADAMS-Abfüllanlagen ausgestattet. Im vergangenen Jahr wurde die ADAMS-Technologie weiterentwickelt, so dass eine Leistungssteigerung von 1200 auf über 2000 S/h erreicht werden kann.

Weltpremiere des ADAMS Mini

Den neuen Roto-Packer® ADAMS® Mini stellte Haver & Boecker als Weltpremiere auf der Powtech 2014 in Nürnberg vor. Er basiert auf der bewährten ADAMS-Technologie und füllt erstmalig pulverförmige Schüttgüter in kompakte PE-Beutel. Bei einem stufenlos wählbaren Sackgewicht von 1 – 10 kg erreicht der Roto-Packer ADAMS Mini in einem ersten Schritt eine Leistung von bis zu 600 Beutel/h. Parallel arbeiten die Experten aus dem Innovationsmanagement bereits an einer Leistungssteigerung auf 1200 Beutel/Stunde.

Undurchlässig und reißfest

Die benutzten PE-Säcke zeichnen sich durch ihre Undurchlässigkeit und Reißfestigkeit aus. Im Vergleich zu Papiersäcken können Sackreißen und -bruch während der normalen Handhabung um 80 bis 90 Prozent reduziert werden. Zusätzlich bieten sie laut Herstellerangaben:

  • Geringeren Produktverlust (während Abfüllung und Transport)
  • Kosteneinsparungen beim Transport (reduziertes Volumen, keine zusätzliche Schutzverpackung)
  • Weniger Kundenbeschwerden (bessere Gewichtsgenauigkeit, weniger Sackbruch)
  • Besserer Gesundheitsschutz für Angestellte (staubfrei)
  • Reduzierung von CO2 (PE 100 Prozent recycelbar, weniger Produktverlust)
  • Beschädigungsquote weit unter einem Prozent (bei Papiersäcken bei fünf bis sieben Prozent).

Quelle: Haver & Boecker OHG