WFZruhr bietet Workshop zu Betreiberverantwortung und -pflichten an

1286
Quelle: WFZruhr

Lünen — Verletzungen von Betreiberpflichten werden mit z. T. sehr hohen Sanktionen belegt. Schon die Vernachlässigung der Aufsichtspflichten wird nach § 130 OWiG geahndet. Denn der  Inhaber eines Betriebes oder Unternehmens „handelt ordnungswidrig, wenn eine solche Zuwiderhandlung begangen wird, die durch gehörige Aufsicht verhindert oder wesentlich erschwert worden wäre. Zu den erforderlichen Aufsichts­maßnahmen gehören auch die Bestellung, sorgfältige Auswahl und Überwachung von Aufsichtspersonen“.

Das Paragraphendeutsch, das die Betreiberpflichten regelt, werden sechs hochkarätige Referenten auf dem WFZruhr-Workshop „Betreiberverantwortung und Betreiberpflichten: organisieren – delegieren – dokumentieren – kontrollieren“ übersetzen und erläutern. Ergänzend stehen Erfahrungsberichte, Handlungs­empfeh­lungen und unterstützende Managementsysteme auf dem Programm.

Zu den Themen des Workshops am 11. Dezember 2014 zählen unter anderem Betreiberpflichten für  Entsorgungsfachbetriebe, systematische risikobasierte Umweltüberwachung, Betriebssicherheits-Management, Entlastung von Umsetzungspflichten und Software-gestütztes Arbeitsschutzmanagement.

Weitere Informationen samt Link zur Anmeldung sind unter wfz-ruhr.de erhältlich.

Quelle: Wirtschaftsförderungszentrum Ruhr für Entsorgungs- u. Verwertungstechnik e.V.