„Leitfaden für umweltgerechten Umgang mit Metallspänen“ veröffentlicht

1357
Aus dem Titelblatt des Leitfadens (Quelle: Verbände)

Düsseldorf — Der angekündigte „Leitfaden für den umweltgerechten Umgang mit Metallspänen“ ist nun erhältlich. Herausgegeben von zehn Wirtschaftsverbänden, dient er als Orientierungshilfe für einen verantwortungsvollen und umweltgerechten Umgang mit Metallspänen. Ziel ist es, die am Wirtschaftsprozess Beteiligten für die Vielfalt der Späne sowie die Vielzahl der unterschiedlichen Arten und Größen der Entfallstellen und die damit verbundenen unterschiedlichen Entsorgungserfordernisse zu sensibilisieren.

Den Leitfaden haben sowohl industrielle Abfallerzeuger als auch Transport- und Speditionsunternehmen, Recyclingunternehmen der Eisen- und Nichteisenbranche und Verwerter gemeinsam erarbeitet.

Besonderes Augenmerk legen die Verfasser auf den Entfall der Späne, da der Zerspanungsprozess in der Metallindustrie zu einer enormen Vielfalt an Spänen nach Art, Größe, Form und Beschaffenheit führt. Dazu ist ein entsprechend angepasstes logistisches Konzept für die Erfassung notwendig, um anschließend einen sicheren Recyclingprozess und die Verwertung zu garantieren. Zudem hat die Initiative der Verbände die Bedeutung der mit den Spänen eng verbundenen Themen Kühlschmierstoffe und Dichtigkeit von Erfassungs- und Transporteinheiten in eigenen Kapiteln beschrieben.

Die aktuelle abfallrechtliche Einstufung der Späne als Produktionsabfall ist die Grundlage des Leitfadens; außerdem werden davon abweichende Auffassungen erwähnt. Dadurch bietet der Leitfaden den Nutzern bei auftretenden Problemen verschiedene Lösungsmöglichkeiten an. In den Leitfaden sind die Ergebnisse intensiver Diskussionen mit Landesministerien eingeflossen.

Herausgegeben  wird der Leitfaden von bvse – Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V., BDSV – Bundesvereinigung Deutscher Stahlrecycling- und Entsorgungsunternehmen e.V., VDM – Verband Deutscher Metallhändler, FMI – Fachverband Metallwaren- und verwandte Industrien e.V., WVM – WirtschaftsVereinigung Metalle, Wirtschaftsvereinigung Stahl, GDA – Gesamtverband der Aluminiumindustrie e.V., BDG – Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie, VSI – Verband Schmierstoff-Industrie e. V.und der Fuhrgewerbe-Innung.

Auf den Internetseiten der beteiligten Verbände wie z.B. dem bvse steht der Leitfaden zum Download bereit.

Quelle: Bundesvereinigung Deutscher Stahlrecycling- und Entsorgungsunternehmen e.V. (BDSV)