10.000 Tonnen PV‐Altmodule: PV Cycle erreicht neue Sammelmenge

1064
Source: PV CYCLE

Brüssel — Mit insgesamt 10.000 Tonnen an gesammelten PV‐Altmodulen stellt 2014 einen neuen Durchbruch dar für PV Cycle, den PV‐orientierten Anbieter für Abfallbeseitigung und WEEE‐Konformität in Europa. PV Cycle wurde 2007 für und von der PV‐Industrie geschaffen wurde und bietet spezielle PV‐Abfallbeseitigungs‐ und WEEE‐Lösungen bietet.

Mit seinem umfassenden Netzwerk aus Hunderten von Sammelstellen, Abfalltransporteuren und zertifizierten PV‐ModulreCyclern konnte PV Cycle seine Sammelmengen von anfänglich 80 Tonnen im ersten Betriebsjahr auf heute 10.053 (kumuliert) Tonnen stetig steigern. „Mit diesen, für unsere Industrie erheblichen Sammelzahlen hat PV Cycle seine Fähigkeit gezeigt, große Mengen PV‐Abfall über ganz Europa hinweg zu behandeln“, erklärt Olmina Della Monica, Operations & Treatment Manager Europe bei PV Cycle.

Auf freiwilliger Basis eingeführt, ist die Rücknahme und sachgerechte Entsorgung von Post‐Produktions‐PV‐Abfall heute eine zwingende Anforderung auf dem europäischen Markt. Seit Änderung der europäischen Richtlinie für Elektro‐ und Elektronikgeräte‐Abfall (WEEE) im Jahr 2012 fallen PV‐Module unter deren Entsorgungsanforderungen. „Unsere Sammel‐ und Recyclingerfolge übertreffen seit 2010 die Ziele, die in der WEEE‐Richtlinie 2012 enthalten sind. Der PV‐Abfall wird in den kommenden Jahren erheblich steigen, und es ist wichtig zu zeigen, dass PV Cycle bereit ist, die anstehenden Herausforderungen meistern zu können“, fügte Jan Clyncke, Geschäftsführer von PV Cycle hinzu.

Bis Ende Oktober 2014 hat PV Cycle in 20 verschiedenen europäischen Ländern mit rund 350 Sammelstellen gesammelt.

Quelle: PV Cycle