Mehr Service in der Stoffstromlogistik: Rhenus übernimmt Brenner-Gruppe

1447
Quelle: Rhenus

Berlin — Vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörden übernimmt die Rhenus SE & Co. KG zum 1. Januar 2015 die Brenner-Gruppe mit Hauptsitz in Plaidt (Rheinland-Pfalz). Durch den Kauf des Spezialisten für Holzlogistik erweitert das Unternehmen seinen Service in der Stoffstromlogistik.

Sämtliche Unternehmensbestandteile der Brenner-Gruppe mit Niederlassungen in Deutschland, Luxemburg und der Schweiz werden zum Jahreswechsel Bestandteil der Rhenus-Gruppe. Die Firmengruppe Brenner wird als selbständiges Unternehmen weitergeführt.

Zu den von Rhenus übernommenen Gesellschaften gehören die Brenner Holding GmbH & Co. KG, die Brenner Holding-Verwaltungs-GmbH, die Brenner Internationale Holz- und Spänehandelsgesellschaft mbH, die Brenner-Industrieholz-Späne GmbH und die Brenner-Schweiz GmbH.

„Mit der Akquisition von Brenner stellen wir uns für unsere Kunden geografisch noch breiter auf. Des Weiteren erschließen wir neue Märkte für den Transport von Holz sowie dessen Beschaffung und Absatz“, erklärt Sascha Hähnke, Mitglied der Geschäftsleitung Road bei der Rhenus Port Logistics. „Brenner hat sich neben der Papier- und Holzwerkstoffindustrie einen guten Namen im Energie- und Dämmstoffsektor erarbeitet.“

Die spezialisierte Fahrzeugflotte von Brenner für das Handling von Rest-, Industrie-, und Recyclingholz sowie Biomasse ergänzt nach der Übernahme das bereits bestehende Produktangebot der Rhenus in der Holzlogistik.

Quelle: Rhenus SE & Co. KG