N+P unterzeichnet mittelfristigen Vertrag über Ersatzbrennstoff-Lieferungen

1203
Quelle: N+P Gruppe

Nieuw-Bergen, Niederlande — Die N+P Alternative Fuels Ltd, Tochterunternehmen der N+P Gruppe, hat eine mittelfristige Vereinbarung für die Lieferungen von Ersatzbrennstoffen an eine große Energy-from-Waste-Anlage in Deutschland unterzeichnet. Die Ersatzbrennstoffe werden für die Produktion von Dampf und Elektrizität bei der Energy-for-Waste Zentrale von RWE in Essen gesetzt. Dieser mehrjährige Vetrag, beginnend im Januar 2015, ist ein nächster wichtiger Schritt für die europäische Wachstumsstrategie von N+P.

N+P ist sicher, aufgrund ihres gut entwickelten logistischen Netzwerk die Anlieferungen der vertraglich vereinbarten Mengen garantieren zu können.

Karel Jennissen, allgemeiner Geschäftsführer der N+P Gruppe, kommentierte: “Als Unternehmen streben wir nach einer leitenden Marktposition in der Produktion und Lieferung von alternativen Brennstoffen in Europa. Unsere Brennstoffe werden in ganz Europa hergestellt, gesammelt und geliefert. In den vergangenen fünf Jahren haben wir in die Produktionsräume, das Qualitätsmanagement und unser nachhaltiges Logistik-Netzwerk investiert, um so unsere Marktposition in der Endverwendung von alternativen Brennstoffen zu verbessern.“

Und er fügte hinzu: „Bisher kann unsere Wachstumsstrategie als sehr erfolgreich gelten. Die heutige Jahrestonnage alternativer Brennstoffe sowie SRF, RDF, TDF und Subcoal®, die durch N+P in ganz Europa ausgeliefert werden, übersteigt die 1,1 Millionen. Wir werden in Kürze in der Lage sein, neue Vereinbarungen für die Lieferung von Brennstoffen anzukündigen. Dieses wird unsere Marktposition noch weiter verstärken.”

Quelle: N+P Group