Enerkem kündigt neue Projektpartnerschaft für Biokraftstoffe in China an

1855
Quelle: Enerkem Inc.

Shanghai, China — Enerkem Inc. entwickelt Bioraffinerien in Nordamerika und anderen Ländern, die Abfälle zu Biokraftstoffen und Chemikalien verarbeiten. Nun hat das Unternehmen die Unterzeichnung einer Vereinbarung mit der Qingdao City Construction Investment Group Co. Ltd. bekanntgegeben. Der Kontrakt dient als Grundlage für den Aufbau einer Projektpartnerschaft für den gemeinsamen Bau einer Anlage in Qingdao, in der Biokraftstoffe aus Hausmüll gewonnen werden sollen.

Die Vereinbarung wurde von Luzheng Xing, dem Generaldirektor der Qingdao City Construction Investment Group, und Vincent Chornet, dem Präsidenten und CEO von Enerkem, unterzeichnet. Guo Shuqing, der Gouverneur von Shandong, und Philippe Couillard, der Premierminister von Quebec, waren bei der Ankündigung dieser weiteren Projektpartnerschaft von Enerkem in China zugegen. Zuvor hatte Enerkem bereits gestern im Zuge eines Geschäftsbesuchs der Regierung von Quebec in China zwei Projektpartnerschaften bestätigt.

„Wir sind stolz darauf, mit unserem geschätzten Partner in Qingdao zusammenzuarbeiten , um eine Lösung für die dortigen Herausforderungen bei der Abfallentsorgung zu finden und Müll in saubere Kraftstoffe für den Strassenverkehr zu verwandeln“, sagte Vincent Chornet, der Präsident und CEO von Enerkem. „Unsere modularen Anlagen für die Gewinnung von Biokraftstoffen aus Abfällen können in jeder beliebigen Gemeinde nachgebaut werden und stellen eine wettbewerbsfähige und nachhaltige Alternative zu Müllverbrennungsanlagen oder Deponien dar. Wir freuen uns sehr über die Gelegenheit, diese bahnbrechende neue Technologie nach China exportieren zu können.“

Bei dieser neuen Projektpartnerschaft vergibt Enerkem eine Lizenz für seine exklusive Technologie für die lokale Verarbeitung von Hausmüll zu Biokraftstoffen und Chemikalien. Die endgültige Geschäftsstruktur und die Standorte werden noch diskutiert und sollen zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben werden.

Enerkem stellt Biokraftstoffe und erneuerbare Chemikalien aus Abfällen her. Mithilfe seiner urheberrechtlich geschützten Technologie wandelt Enerkem nicht-recyclingfähigen Hausmüll in Methanol, Ethanol und andere häufig gebrauchte chemische Zwischenprodukte um. Enerkem hat seinen Hauptsitz in Kanada, wo das Unternehmen bereits eine Demonstrationsanlage und eine Pilotanlage in Quebec betreibt und nun auch den Betrieb in seiner ersten vollständig kommerziellen Anlage Enerkem Alberta Biofuels aufnimmt.

Quelle: ots/PRNewswire