VKU übernimmt Koordination der Woche der Abfallvermeidung

1134
Quelle: VKU

Berlin — Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) wird in den kommenden drei Jahren dank der Unterstützung der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) und des VKS-Fördervereins die konzeptionelle Organisation der Woche der Abfallvermeidung (EWAV) sowie des Clean-Up Days übernehmen. Letzterer soll die Aufmerksamkeit auf das Phänomen der Vermüllung der Landschaft lenken.

Die EWAV ist ein zentrales Instrument, um Abfallvermeidung anschaulich zu machen und konkrete Ansätze für Abfallvermeidung in Industrie, Gewerbe, Haushalt und in Behörden vorzustellen. Unter dem Motto „Der beste Abfall ist der, der gar nicht erst entsteht“ werden während der EWAV in den europäischen Mitgliedsstaaten Aktionen veranstaltet. VKU-Hauptgeschäftsführer Hans-Joachim Reck: „Wir freuen uns, die beiden Initiativen in den kommenden Jahren zu übernehmen. Die kommunalen Unternehmen engagieren sich bereits seit Jahrzehnten auf dem Gebiet der Abfallvermeidung und leisten dabei einen wichtigen Beitrag zur Umweltbildung. Auch Stadtsauberkeitstage sind in vielen Kommunen fest im Jahresplan verankert.“

Neben den kommunalen Unternehmen sollen zahlreiche Akteure der Zivilgesellschaft wie Wirtschaftsverbände bei der Vorbereitung der Abfallvermeidungswoche einbezogen werden. Der VKU wird nicht nur dafür werben, dass möglichst viele Aktionen auf der Abfallvermeidungswoche vorgestellt werden, darunter insbesondere auch Aktionen aus Industrie und Gewerbe, sondern auch dafür einstehen, dass das Thema Abfallvermeidung einen wichtigen Stellenwert auf der politischen Agenda erhält.

Die Abfallvermeidungswoche findet im Jahr 2014 im Zeitraum vom 22. bis 30. November statt. Eine Registrierung für die Aktionswoche ist für deutsche Aktionsteilnehmende noch bis zum 13. November 2014 möglich. Interessenten, die sich für die Abfallvermeidungswoche anmelden wollen, Anmerkungen oder Fragen haben, können eine Mail mit ihrem Anliegen an abfallvermeidung@vku.de senden.

Quelle: Verband kommunaler Unternehmen e.V.