Gründung der European Recycling Industries’ Confederation (EuRIC)

1426
Das EuRIC-Führungsteam: Alicia Garcia-Franco, Dominique Maguin und Ian Hetherington

Brüssel — Die European Ferrous Recovery and Recycling Federation (EFR), die European Recovered Paper Association (ERPA) und die European Metal Trade and Recycling Federation (EUROMETREC) haben die Gründung der European Recycling Industries’ Confederation “EuRIC” bekannt gegeben.

Dieser neue Verband mit Sitz in Brüssel soll als Dachorganisation der europäischen Recyclingindustrie fungieren. Über seine Mitgliedsverbände repräsentiert EuRIC hunderte kleine, mittlere und größere Unternehmen, die in der Sammlung und Weiterverarbeitung, dem Recycling und dem Handel mit verschiedensten Materialien tätig sind und europaweit mehrere Hunderttausend nicht verlagerbare Arbeitsplätze geschaffen haben.

Als Präsident des EuRIC wurde Dominique Maguin gewählt. Der CEO eines Recyclingunternehmens verfügt über fast 40 Jahre Erfahrung in der Branche und hatte Schlüsselpositionen in französischen und internationalen Organisationen inne. Für Maguin ist dies „ein wichtiger Schritt für die Recyclingbranche, die eine starke Stimme und eine gemeinschaftliche Vertretung in Brüssel verdient. Die Recyclingbetriebe sind die Schlüsselfiguren einer Kreislaufwirtschaft. Sie tragen zu nachhaltigem Wirtschaftswachstum und besserem Umweltschutz bei, indem sie aus Abfällen wertvolle Ressourcen gewinnen und gleichzeitig für Beschäftigung sorgen. Wir freuen uns deshalb darauf, eng mit den EU-Institutionen und den relevanten Stakeholdern zusammenzuarbeiten.”

Bei seinen Aufgaben wird Maguin unterstützt von Alicia Garcia-Franco (Director General der Spanish Federation of Recovery and Recycling, FER) und Ian Hetherington (Director General der British Metals Recycling Association, BMRA). Zusätzlich zum Präsidenten und den beiden Vize-Präsidenten besteht der Vorstand von EuRIC aus Vertretern der nationalen Verbände einer Vielzahl von EU-Staaten. Darunter ist auch Thomas Braun, Geschäftsführer des Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V. (bvse) sowie Repräsentanten des französischen Verbandes der Recyclingunternehmen (FEDEREC), des spanischen Verbandes für Recyclingpapier und Karton (REPACAR), des ungarischen Recyclingverbandes (HOE) sowie von Recyclingunternehmen die in Finnland, Dänemark und Spanien aktiv sind.

Nationale Verbände und Stakeholder, die in der EuRIC vertreten sind, sind in 17 EU- und EFTA-Ländern präsent und tragen zu einem beachtlichen Teil der Recyclingaktivitäten in Europa bei.

Leiter der Geschäftsstelle des EuRIC wird Emmanuel Katrakis.

Quelle: bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V.