Führende französische PV-Akteure gründen PV Cycle France

989
Photovoltaik-Module (Foto: EU-R Archiv)

Paris — Führende Akteure der französischen PV-Branche haben die Gründung von PV Cycle France SAS für die gemeinsame Verwaltung ausrangierter PV-Module unter dem kommenden französischen WEEE-Gesetz bekannt gegeben. Unter dem neuen Rechtsträger PV Cycle France SAS vereinbarten EDF ENR, EDR ENR PWT (ehemals Photowatt), Urbasolar, PV Cycle Association, Sillia Energie und Syndicat des Energies Renouvelables (SER) die Zusammenarbeit bei der Verwaltung WEEE-konformer Rücknahme- und Recyclingservices für den französischen PV-Markt.

Mit Vertretern aus verschiedenen Branchensektoren ist PV Cycle France optimal vorbereitet, um die kommenden Verpflichtungen unter den französischen WEEE-Bestimmungen zu erfüllen. In ihrer Führungsrolle bei der Behandlung von PV-Altmodulen wird von der neuen Einheit erwartet, dass sie demnächst ihren WEEE-Zulassungsantrag für WEEE2 einreicht.

Als Teil des organisatorischen Umfelds von PV Cycle France wurde die PV Cycle Association beauftragt, sich um die operativen Aufgaben der Sammlung und des Recyclings ausrangierter PV-Module sowie um die Verwaltung der WEEE-Einhaltung für französische Mitglieder zu kümmern. Letzteres umfasst die Meldung sowie die administrativen und finanziellen Verpflichtungen für Unternehmen und Personen, die PV-Module erstmals auf den französischen Markt bringen.

PV Cycle France ist nach Deutschland, Italien, dem Vereinigten Königreich und Spanien die vierte Ländervertretung von PV Cycle.

Quelle: PV Cycle