Neuenhauser erweitert Trommelsieb-Maschinen-Serie um Sattelauflieger-Version

1789
NH-6020-Sattelauflieger-Version (Foto: Neuenhauser Maschinenbau GmbH)

Neuenhaus — Die Neuenhauser Umwelttechnik rundet seine NH 6020-Serie von Trommelsiebmaschinen mit einer neuen Sattelaufliegerversion ab. Aufgrund der erhöhten Nachfrage hat sich der Bereich Neuenhauser Umwelttechnik dazu entschieden, die Lücke der NH 6020-Serie zwischen der Anhänger- und der Kettenmobilen Version zu schließen. Denn neben der Leistungsfähigkeit nimmt die   Flexibilität  beim  Transport mobiler Siebmaschinen für viele Kunden eine wichtige Rolle ein.

Die für den gängigen Straßentransport zulässigen Abmessungen und das Gewicht der Maschine wurden im Rahmen der StVO voll ausgeschöpft. Daher werden keine Einzel- oder Sondergenehmigungen seitens der Zulassungsstellen gefordert. Somit kann die NH 6020 HA mit jeder handelsüblichen Sattelzugmaschine transportiert werden. Um die Anlage auf der Baustelle zu bewegen, stehen dem Anwender entweder eine Baustellenverfahreinrichtung oder wahlweise ein Transportdolly zur Verfügung.

Weniger Wartezeit beim Befüllen

Sechs hydraulische Stützfüße sorgen für sicheren Stand der Maschine im Einsatz. Der Aufgabebunker hat eine Einfüllbreite von 5 Metern und fasst mit einem Bunkeraufsatz ein Füllvolumen von > 8m³. Der Vorteil: weniger Wartezeit des Radladers beim Befüllen des Aufgabebunkers selbst beim Einsatz einer entsprechend großen Radladerschaufel. Der  Antrieb  erfolgt  über  einen  4-Zylinder  Dieselmotor  von  John  Deere  (74KW)  der Abgasstufe Tier 4i und einer Axialkolbenverstellpumpe.

Die Siebfläche der Maschinen aus der NH 6020 Serie beträgt >28m². Das Überkorn-Förderband (Heckband) ist bei allen Varianten in der Neigung einstellbar. Alle Maschinen sind mit dem durchgängig seitlichen Feinkornaustragsband ausgestattet. Das bedeutet kein “Leckmaterial“ an Übergabestellen. Der Kardanantrieb der Trommel hat sich in vielen Tests als absolut sinnvoll herausgestellt. Ab sofort zählt dieses Feature zur Serienausstattung in allen Maschinen.

Lange Liste an Optionen

Das Antriebskonzept und die Steuerung der NH 6020HA wurde auf Basis der seit vielen Jahren im Markt bekannten Sternsiebe konzipiert. Das garantiert geringsten Kraftstoffverbrauch bei bestmöglicher Siebleistung. Eine lastabhängige Steuerung des Aufgabebunkers garantiert eine gleichbleibende Siebqualität und Durchsatz der Maschine.

Um  für  die  unterschiedlichen  Anwendungen  die  bestmöglichste  Maschine  anbieten  zu können, ist die Liste der Optionen lang: Ein Sternsiebwechselmodul, drahtbespannte Trommeln, Steingitter, reversierbare Lüfter, dieselelektrischer Antrieb, Magnetrollen, Fernbedienung sowie Luftvorreiniger und Klimagerät sind nur ein Teil der verfügbaren Zusatzausstattungen.

Und die Neuenhauser Ingenieure haben, wie bei allen Maschinen des Unternehmens, größtmögliches Augenmerk auf die Zugänglichkeit, Wartungs-und Bedienfreundlichkeit gelegt: Deshalb besitzt auch die neuue Sattelauflieger-Version große Wartungstüren und Öffnungen.

Quelle: Neuenhauser Maschinenbau GmbH