Mit einzigartiger Siebdeckform: der neue kettenmobile Splitter X2

1270
Splitter X2 (Foto: Günther envirotech GmbH)

Wartenberg — Klassische Siebe stoßen bei nassem Material mit Störstoffanteil an ihre Grenzen. Die Sieblücken setzen sich zu und erfordern eine kosten- und zeitintensive Reinigung. Der neue kettenmobile Splitter® X2 ermöglicht dank seiner einzigartigen Siebdeckform die ideale Verarbeitung des beschriebenen Materials – ohne dass die Konsistenz des Materials das Siebergebnis beeinflusst.

Vor allem durch die spezifische, selbstreinigende Arbeitsweise des Splitters und diverse Einstellmöglichkeiten an der Maschine selbst. Der Splitter steht für eine optimale Vorseparation des Materials für Folgeprozesse. Die Maschinenlaufzeit und -verfügbarkeit wird durch ganzjährige Nutzung vervielfacht.

Das wannenförmige Splitter-Siebdeck besteht aus zwei gegeneinander laufenden Siebdecks, die das Material auseinander ziehen. Das Material gelangt in den gebogenen Bereich der Siebdecks und wird so für einen längeren Zeitraum auf dem Siebdeck in Bewegung gehalten, sodass störende Bestandteile von der Nutzfraktion verstopfungsfrei getrennt wird. Die Neigung des Siebdecks kann im Bereich von 5-25° stufenlos eingestellt werden, um so die Verweilzeit des Materials auf dem Siebdeck zu erhöhen und um auf unterschiedliche Materialeigenschaften reagieren zu können.

Je nach Durchsatz kann das Überkorn-Austrageband abhängig von der gewählten Siebdeck-Neigung bis auf eine Abwurfhöhe von 4,7 m angehoben werden. Der Plattenbandbunker kann in eine horizontale bis 15° ansteigende Arbeitsposition hydraulisch eingestellt werden. Die Trennung der Nutzfraktion von störenden Bestandteilen wird wirkungsvoll unterstützt. Mithilfe der sortenreinen Trennung wird der Flächenbedarf z.B. innerhalb Steinbrüchen reduziert und trägt so wirkungsvoll zur Ressourcenschonung und einer optimierten Rohstoffausbeute bei.

Die Günther envirotech GmbH stellt die Leistungsfähigkeit des Splitters X2 mit Live-Demonstrationen auf der steinexpo in Homberg/Nieder-Ofleiden vom 3. bis 6. September am Messestand C11 vor.

Quelle: Günther envirotech GmbH