Abfallrecht 2015: Fresenius-Jahrestagung informiert über gesetzliche Neuerungen

2017
Quelle: Umweltakademie Fresenius

Dortmund — Was ist neu im Abfallrecht? Dieser Frage geht die gleichnamige Fachtagung der Akademie Fresenius auch in diesem Jahr nach. Das Treffen vom 29. bis 30. Oktober 2014 in Mainz soll zeigen, welche Veränderungen bereits rechtskräftig geworden sind, was sich aktuell bei Entwürfen getan hat, die noch diskutiert werden, und mit welchen Umwälzungen die Abfallwirtschaft in den kommenden Monaten rechnen muss.

Das Jahrestreffen will die wichtigsten Neuerungen im Zusammenhang mit der Novelle des Elektro- und Elektronikgerätegesetzes (ElektroG) behandeln und,  von der Novelle der Verpackungs-Verordnung und der damit verbundenen Forderung nach einer Wertstofftonne berichten. Es wird einen Ausblick auf künftige Entwicklungen bei der Klärschlamm-Verordnung  und Aufschlüsse über die aktuellen Pläne der Europäischen Kommission hinsichtlich der Entwicklung der Abfallrahmenrichtlinie geben.

Weiterhin stehen die Umsetzung der Gewerbeabfall-Verordnung sowie Aktuelles zur Ersatzbaustoff-Verordnung auf der Agenda der Tagung. Abgerundet wird das Programm durch Informationen zu den gesetzlichen Anforderungen an die Bewertung von Chemikalien im Abfall und den Auswirkungen der neuen EU-Vergaberichtlinien auf die abfallwirtschaftliche Praxis sowie durch Best Practice-Beispiele aus dem Bereich Abfallmanagement.

Die 7. Fresenius-Jahrestagung als Fachtreffen für die Industrie und Entscheider der Abfallwirtschaft findet am 29. und 30. Oktober 2014 in Mainz statt. Alle Informationen umd aktuelle Neuigkeiten zur Veranstaltung sind im Internet unter umweltakademie-fresenius.de abrufbar.

Kontakt: Umweltakademie Fresenius c/o Die Akademie Fresenius GmbH, Stephanie Lagemann, Alter Hellweg 46, 44379 Dortmund, Tel.: +49 231 75896-77, Fax: +49 231 75896-53, E-Mail slagemann@umweltakademie-fresenius.de, Internet: umweltakademie-fresenius.de.

Quelle: Umweltakademie Fresenius