WEEE 2 in über der Hälfte aller EU-Mitgliedstaaten umgesetzt

1137
Quelle: take-e-way

Hamburg — Mindestens 16 der 28 EU-Mitgliedstaaten haben nach Informationen von take-e-way die novellierte WEEE-Richtlinie vollständig umgesetzt. Die meisten der anderen Staaten haben bereits Maßnahmen zur Umsetzung ergriffen. Damit ist der legale Verkauf in einem Großteil der wichtigsten europäischen Elektronikmärkte für Hersteller, Exporteure und Vertreiber nur durch die Registrierung nach der novellierten WEEE möglich.

Folgende Länder haben die WEEE 2 nach Informationen von take-e-way vollständig umgesetzt: Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Portugal, Slowakei. In Belgien, Deutschland, Frankreich, Österreich, Polen, Rumänien, Schweden, Spanien und Tschechien wrden Maßnahmen zur WEEE-Umsetzung ergriffen. In Slowenien, Ungarn und Zypern wurde WEEE nicht umgesetzt oder der dortige Status der WEEE-Umsetzung ist unbekannt. Der aktuelle Umsetzungsstatus der WEEE 2 kann auf der Webseite von take-e-way verfolgt werden.

take-e-way bietet allen europaweit verkaufenden Unternehmen WEEE-Informationen,  Internetangebote sowie andere Dienstleistungen für einen rechtssicheren Vertrieb an. In sieben Sprachen unterstützt take-e-way alle Hersteller, Exporteure und Vertreiber beim Verkauf von Elektro- und Elektronikgeräten in alle 28 EU-Länder: in Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Polnisch und Deutsch.

take-e-way übernimmt inzwischen für über 3.000 Firmen die Registrierung und die Übernahme der Aufgaben und Pflichten nach dem Elektrogesetz (ElektroG), dem Batteriegesetz (BattG) und der Verpackungsverordnung (VerpackV).

Quelle: take-e-way GmbH