Recylex verzeichnet Umsatzwachstum trotz rückläufiger Bleipreise

1662
Quelle: Recylex Gruppe

Suresnes, Frankreich —Die Recylex Gruppe hat ihren Umsatz zum 30. Juni 2014 veröffentlicht. Er beläuft sich auf 220,5 Millionen Euro und liegt damit 9 Prozent über dem Umsatzausweis im ersten Halbjahr 2013. Der Konzernumsatz zum 30. Juni 2014 stieg im Vergleich zum Vorjahr im Geschäftsbereich Blei um 11 Prozent  auf 167,0 Millionen Euro, im Geschäftsbereich Zink um 4 Prozent auf 33,7 Millionen Euro und im Geschäftsbereich Kunststoff um 10 Prozent auf 9,1 Millionen Euro. Der Geschäftsbereich Spezialmetalle verzeichnet hingegen einen Rückgang um 5 Prozent auf 10,7 Millionen  Euro.

Zwischen dem 2. Januar 2014 und dem 30. Juni 2014 sanken die Bleipreise um 4 Prozent, während die Zinkpreise in diesem Zeitraum um 6 Prozent anstiegen. Im  Übrigen  ist  festzuhalten, dass  der  durchschnittliche Bleipreis  im  ersten  Halbjahr  2014 gegenüber dem ersten Halbjahr 2013 um mehr als 7 Prozent zurück ging. Die durchschnittlichen Zinkpreise erhöhten sich dagegen im Vergleich zum Vergleichszeitraum 2013 um knapp 2 Prozent.

Yves Roche, Vorstandsvorsitzender der Recylex Gruppe, erklärte: „Der Umsatz der Gruppe Recylex fiel im ersten Halbjahr 2014 zufriedenstellend aus. Der Verkauf von Blei erwies sich als Umsatzmotor, in erster Linie aufgrund einer günstigen Vergleichsbasis.  Im  Geschäftsbereich  Blei  kompensierten  die  im  Zuge  der Produktivitätsgewinne der Hütte in Nordenham erreichte Ausweitung des Absatzvolumens und die Tatsache, dass im Berichtszeitraum keine Wartungsstillstände zu verzeichnen waren, die rückläufige Entwicklung des Bleipreises. Da die Beschaffungskosten unverändert auf einem zu hohem Niveau liegen, hat die Gruppe beschlossen, beim Einkauf der zu recycelnden Stoffe deutlich selektiver vorzugehen. Recylex steht derzeit in Verhandlungen über die Modalitäten eines der eingegangenen Finanzierungsangebote. Ziel ist es, die Finanzierung am Ende des dritten Quartals 2014 abzuschließen.“

Recylex hat Niederlassungen in Frankreich, Deutschland und Belgien. Die Gruppe ist ein europäischer Spezialist für das Recycling von Blei und Kunststoffen (aus Kraftfahrzeug und industriellen Batterien), dem Recycling von Zink aus dem Staub von Elektrostahlwerken, die Produktion von Zinkoxyden sowie von Spezialmetallen für die Elektronische Industrie.

Weitere Informationen sind dem aktuellen Halbjahresbericht zu entnehmen.

Quelle: Recylex Gruppe