Kolloquium Zukunft der Kunststoffe 2014: Ressource – Nutzung – End-of-life

1363
Logo der Kolloquiums »Zukunft der Kunststoffe«

Oberhausen/Frankfurt — Am 30. September und 1. Oktober 2014 bringen in Duisburg Fraunhofer UMSICHT und BKV GmbH Unternehmer, Wissenschaftler, Politiker und NGO-Vertreter zum Austausch zur »Zukunft der Kunststoffe 2014« zusammen. Das Kolloquium bietet eine Plattform für einen ganzheitlichen Blick auf die Herstellung, Nutzung und Verwertung von Kunststoffen.

Kunststoffe verbrauchen und schonen Ressourcen zugleich. Wie sieht dabei die Bilanz aus? Wo stehen die Kunststoff erzeugenden und die verarbeitenden Industrien beim Thema Ressourceneffizienz? Wie effizient wird die Ressource Kunststoffabfall genutzt? Fragen dieser Art sind Thema der Vorträge und Diskussionen beim diesjährigen Kolloquium »Zukunft der Kunststoffe« in Duisburg.

Die Referentinnen und Referenten aus Wissenschaft und Wirtschaft beschäftigen sich mit Themen der Verfügbarkeit und effizienten Verwendung von Ressourcen, der intensiven Nutzung von Kunststoffprodukten und den Herausforderungen in den Bereichen Recycling und Kaskadennutzung.

Ein sachlich-kritisches Forum zur Zukunft der Kunststoffe wollen die Veranstalter Fraunhofer UMSICHT und BKV bieten, das Standpunkte aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik zusammenbringt. Bereits im achten Jahr veranstalten die Organisatoren das Kolloquium gemeinsam.

Programm und Anmeldung unter www.umsicht.fraunhofer.de, www.bkv-gmbh.de

Quelle: Fraunhofer UMSICHT / BKV GmbH