bvse informiert mit neuer Broschüre über Qualitätssiegel für das Textilrecycling

1929
Foto: © Claudiodivizia | Dreamstime.com

Bonn — Mit einer neuen Broschüre informiert der bvse-Fachverband Textilrecycling über sein Qualitätssiegel für das Textilrecycling. Auf einen Blick zeigt die Broschüre, wie das bvse-Qualitätssiegel funktioniert und welchen Mehrwert es für Teilnehmer, Kommunen und Bürger bietet.

Siegelträger können die Broschüre im Kontakt mit Kunden und Geschäftspartnern oder beispielsweise als Beigabe zu ihren Ausschreibungsunterlagen oder bei Messen und Veranstaltungen verwenden. Die Broschüre ist im Internet abrufbar und als Druckversion beim bvse bestellbar.

Dem Anfang 2013 ins Leben gerufenen bvse-Qualitätssiegel für das Textilrecycling haben sich bereits über 30 Unternehmen angeschlossen. Die teilnehmenden Mitgliedsunternehmen haben sich verpflichtet, für Transparenz bei der Sammlung, nachvollziehbare Verwertungswege und den Schutz der Umwelt zu sorgen. Das Siegel gibt Bürgern mehr Orientierung bei der Abgabe von Altkleidern und kann auch für Kommunen eine Hilfestellung bei der Entscheidung für Entsorgungslösungen sein. Unternehmen, die das Qualitätssiegel für das Textilrecycling auf ihren Kleidercontainern aufbringen, dokumentieren ihre Betriebsabläufe und werden regelmäßig von einem externen und unabhängigen Sachverständigen überprüft. Das ist bundesweit einzigartig.

Download der Broschüre

Quelle: bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V.