DSD begrüßt Novelle der Verpackungs-Verordnung

1256
Quelle: Der Grüne Punkt - Duales System Deutschland GmbH (DSD)

Köln — Der Bundesrat hat am vergangenen Freitag eine dringend notwendige Reform der Verpackungsverordnung beschlossen und die Ausnahmetatbestände Eigenrücknahme und Branchenlösungen, die sich als unkontrollierbare Schlupflöcher erwiesen hatten, abgeschafft oder stark eingeschränkt. „Das ist eine wichtige Entscheidung, weil sie die Voraussetzung für die Stabilisierung des dualen Systems schafft“, betont Stefan Schreiter, CEO der Duales System Holding. „Die dualen Systeme ihrerseits werden demnächst neue, eindeutige Clearingverträge abschließen und die Finanzierung des Systems für 2014 sichern.“

Damit ist der Weg frei für die Weiterentwicklung der umweltfreundlichen und ressourcenschonenden Wertstoffsammlung in Deutschland. „Die Eckpunkte für ein Wertstoffgesetz liegen auf der Hand“, so Schreiter. „Mehr Recycling und eine einfachere Mülltrennung für den Verbraucher, wie wir das gemeinsam mit den Kommunen schon für über zwölf Millionen Bürger in Deutschland umgesetzt haben.“

Dass es dabei bei der privatwirtschaftlichen Organisation im Wettbewerb der dualen Systeme bleiben muss, ist für Schreiter klar: „Nur dann ist gewährleistet, dass wir die Kreislaufwirtschaft effizient und mit der notwendigen Innovationskraft voranbringen.“

Quelle: Der Grüne Punkt – Duales System Deutschland GmbH (DSD)